Rendity Blog
Daniel Koller Content Creator

Faces of Rendity #5: Daniel Koller

Mit der Serie “Faces of Rendity” holen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor den Vorhang. Heute ist Content-Creator Daniel Koller an der Reihe. Er kümmert sich seit Dezember 2020 um Inhalte rund um Rendity und ist auch die Stimme hinter unserem Podcast namens “Wohnen, Leben, Investieren”.

Zuvor wurden im Rahmen von “Faces of Rendity” Customer Support Managerin Isabella WatzingerCampaign Manager Matteo SchamberaKey Account Manager Johannes Welk und Head of Marketing Stephan Holzbach vorgestellt. Unser Team ist im März übrigens erneut gewachsen. Mehr Infos dazu gibt es in unserem Monatsrückblick, der Anfang April ausgeschickt wird.

Was ich vor Rendity gemacht habe

Schon während meines BA-Studiums an der FH Wien im Studiengang “Journalismus und Medienmanagement” fing ich als Journalist bei der österreichischen Tageszeitung DER STANDARD an. Rund sieben Jahre war ich dort in der Berichterstattung rund um digitale Innovation, Netzpolitik und Games tätig. In dieser Zeit konnte ich auch meinen “Digitale Medientechnologien”-Master an der FH St. Pölten abschließen. Seit Dezember 2020 bin ich nun bei Rendity.

Was ich nun bei Rendity mache

Als Content-Creator kümmere ich mich um sämtliche Inhalte rund um Rendity. Dies umfasst unter anderem Blogbeiträge, Newsletter, Social-Media-Postings aber auch unseren neuen Podcast. Generell geht es bei unserer Content-Strategie darum, mit unserem Produkt möglichst viele Menschen zu erreichen und diese von digitalen Immobilien-Investments zu überzeugen. Hierfür wird unsere Content-Strategie laufend erweitert und auch experimentell gearbeitet. Meine Überzeugung ist, dass man spannende, gut aufgearbeitete und einzigartige Inhalte benötigt, um als Unternehmen herauszustechen.

Darauf bin ich besonders stolz

Dass unsere Inhalte immer mehr Leute erreichen und wir hierfür auch positives Feedback bekommen. Mit einem neuen Finanzprodukt Menschen zu überzeugen, ist anfangs eine Herausforderung. Gerade in Österreich ist man hierbei eher konservativer und vertraut lieber auf das Sparbuch. Wenn durch einen Blogbeitrag, Posting oder einen Podcast bei nur einer Person hierbei ein Umdenken stattfand, freut mich das sehr.

Das möchte ich künftig erreichen

Ein noch größeres Publikum zu erreichen, weitere kreative Formate zu entwickeln und noch mehr zum Thema Geldanlage und Immobilien-Crowdinvestings aufzuklären.

Was mich immer wieder aufs Neue motiviert

Internes und externes Feedback, stetiges Wachstum unserer Community und die Möglichkeit von anderen Menschen zu lernen. Schon immer hat es mich fasziniert, mit Personen sprechen zu können, die eine Expertise in ihrem Feld aufgebaut haben. Interviews, Podcasts und die Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen lässt mich dies beruflich ausleben. Generell bringt Rendity als Arbeitgeber die Möglichkeit mit sich, dass man experimentieren und sich kreativ austoben kann – das steigert meine Motivation umso mehr.

Was ich in meiner Freizeit unternehme

Zu meinen Hobbies zählen Radfahren, Tennisspielen, Essen, Kaffee, Musik und Filme beziehungsweise Serien. Als “Medienjunkie” verbringe ich zudem viel zu viel Zeit auf diversen Newsportalen, Twitter und Wochenzeitungen.

Was ich mir von 2021 erwarte

Beruflich weiteres Wachstum und privat, dass bald wieder Normalität herrscht.

Immobilien-Investments fürs 21. Jahrhundert

Mehr erfahren

1 Kommentar