Rendity Blog
Friedlgasse 39 von außen

Projekt Friedlgasse 39: Fünf Fragen an die Caelia Estate GmbH

Zinshäuser sind bei unseren Anlegerinnen und Anlegern besonders gefragt. Die altwürdigen Gebäude bestechen vor allem durch ihre Wertbeständigkeit und wachsenden (internationalen) Nachfrage. Mit dem Bestandsprojekt Friedlgasse 39 haben die Investorinnen und Investoren von Rendity nun die Möglichkeit, in ein Zinshaus im 19. Bezirk zu investieren und von regelmäßigen Zinsausschüttungen zu profitieren.

Vor dem Start der Crowdinvesting-Kampagne haben wir wieder einmal fünf Fragen an die Caelia Estate GmbH gestellt, der Emittentin des Projekts. Mit der Adlergasse 8 in Linz wurde erst vor kurzem ein Projekt des Unternehmens erfolgreich finanziert. Den Blogbeitrag zur damaligen Kampagne finden Sie hier: Projekt Adlergasse 8: Fünf Fragen an die Caelia Development GmbH.

Friedlgasse 39 in 1190 Wien

Frage: Florian Wöhrle ergänzt die Geschäftsführung des Unternehmens seit Februar 2021 – welche Akzente will der neue Geschäftsführer setzen?

Antwort: Florian Wöhrle – der zuvor Geschäftsführer der Maklergesellschaft von Rustler Immobilien war – wickelt mit seinem neu formierten Team die Makler- und Vertriebsagenden ab. Damit sind wir im Markt besser vernetzt und können im Vertrieb der eigenen Projekte/Objekte schlagkräftiger agieren.

Frage: Das Caelia-Kernteam ist trotz des Zuwachses immer noch klein – welche Vorteile sehen Sie darin?

Antwort: Wir sehen uns eigentlich in der optimalen Betriebsgröße angekommen. Einerseits sind wir groß genug um alle Aufgaben innerhalb unseres Teams aufzuteilen ohne Outsourcing betreiben zu müssen, andererseits sind wir klein genug um flexibel auf die verschiedensten Herausforderungen des Marktes reagieren zu können. Das wissen auch unsere Kund:innen und Geschäftspartner:innen zu schätzen, denn für diese sind wir dadurch immer persönlich greifbar und können auf deren individuelle Anliegen eingehen.

Frage: Welche Immobilien sind für Ihr Unternehmen besonders interessant?

Antwort: Zum einen finden wir Objekte, deren Nutzungsart grundlegend zu ändern ist, sehr spannend. Damit sind beispielsweise Gewerbeobjekte, die zu Wohnimmobilien umentwickelt werden, gemeint. Denn da ist entsprechend mehr Kreativität in der Projektentwicklung gefragt. Zum anderen haben wir Interesse an Objekten mit historischer Bausubstanz, vor allem wenn Denkmalschutz besteht. Man kann also sagen, dass wir einen Reiz in der Herausforderung sehen.

Innenansicht der Friedlgasse 39

Frage: Was ist beim Projekt Friedlgasse 39 geplant?

Antwort: Umgangssprachlich würde man sagen, dass wir das Haus “pimpen” wollen. Das bedeutet, dass wir die Fassade optisch verschönern möchten. Weiters sollen die leer werdenden Wohnungen saniert und neu vermietet werden.

Frage: Die Caelia Estate GmbH hat ein Faible für Zinshäuser – welche Marktentwicklung sehen Sie für diese in den nächsten Jahren?

Antwort: Aufgrund des derzeitigen Zinsniveaus und der daraus resultierenden stetig hohen Nachfrage nach wertbeständigen Anlagemöglichkeiten rechnen wir weiterhin mit einer stabilen Nachfrage nach Zinshäusern in den Ballungsräumen Österreichs.

Immobilien-Investments fürs 21. Jahrhundert

Mehr erfahren

1 Kommentar