Allgemein

Jede Art der Vermögensanlage, auch das Investment mittels Crowdinvesting-Plattformen, ist mit gewissen Risiken verbunden. Im schlimmsten Fall kann es zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Mangels Nachschusspflicht beschränkt sich der mögliche Verlust jedoch auf das eingesetzte Kapital. Vor jeder Investition sollten sich Investoren eingehend mit den möglichen Risiken auseinandersetzen und das zum Projekt zugehörige Informationsblatt beachten. Wir raten Investoren nur jene Beträge zu investieren, deren Verlust für sie wirtschaftlich verkraftbar ist.

Rendity stellt den Nutzern der Plattform Informationen über Immobilienprojekte bereit. Wir beschränken uns in diesem Zusammenhang darauf, Musterdokumente sowie die technischen Rahmenbedingungen für den Abschluss der Verträge zur Verfügung zu stellen, den Versand von Unterlagen zu organisieren und den Projektinhabern bestimmte weitere Dienstleistungen, insbesondere Vertrags- und Datenmanagement sowie Koordination der Zahlungen zu erbringen. Es wird keinerlei Gewähr für die auf der Plattform von Immobilienunternehmen gemachten Angaben und Informationen, insbesondere über Immobilienprojekte übernommen.

Auf folgende Risiken möchten wir hiermit explizit hinweisen, da diese bei einem Investment über unsere Plattform auftreten können:

Insolvenzrisiko

Darunter versteht man die Gefahr, dass ein Schuldner in die Zahlungsunfähigkeit schlittert und deshalb Konkurs anmelden muss.

Totalverlustrisiko

Darunter ist das Risiko zu verstehen, für sein eingesetztes Kapital nichts mehr zurückzubekommen.

Malversationsrisiko

Darunter versteht man das Risiko, dass es innerhalb eines Partnerunternehmens zu rechtswidrigen Handlungen von Organen kommen kann. Diese können den Partner mittelbar oder unmittelbar schädigen und sogar in die Insolvenz führen.

Klumpenrisiko

Dieses Risiko kann auftreten, wenn man keine bzw eine zu geringe Risikostreuung seines Portfolios vornimmt. Wir raten diesbezüglich zu einer Diversifizierung der Geldanlage.

Inflationsrisiko

Darunter versteht man das Risiko einer Geldentwertung aufgrund eines anhaltenden Anstiegs des Güterpreisniveaus. Dies führt dazu, dass die Realverzinsung eines Investments mitunter drastisch sinken kann.