Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Vereinsgasse 16“ handelt es sich um eine umfangreiche Sanierung eines wunderschönen Altbau-Zinshauses sowie eine Aufstockung des Dachgeschosses der Liegenschaft mit 5 neuartig entwickelten Wohneinheiten inmitten des 2. Bezirks. Das Revitalisierungsprojekt befindet sich in guter Lage im 2. Wiener Gemeindebezirks in der Nähe von allen wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs.

Der zweite Bezirk profitiert seit Jahren von einem starken wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufschwung, der sich durch die Ansiedlung heimischer und internationaler Unternehmen sowie moderner Bildungseinrichtungen, wie u.a. der Wirtschaftsuniversität Wien zeigt. In unmittelbarer Nachbarschaft wurde erst vor kurzem der Bürostandort Austria Campus eröffnet, der u.a. als Sitz für die Wirtschaftskammer Wien und als Zentrale der Bank Austria dient.

Nach Ende der Bauarbeiten werden in der „Vereinsgasse 16‘‘ insgesamt 15 Bestandseinheiten und 5 neuartige Wohneinheiten mit einer Wohnnutzfläche von 1.303 m² inkl. Balkone und Terrassen zum Verkauf angeboten. Die Wohneinheiten kommen unter besonderer Berücksichtigung zeitgemäßer und stilvoller Bauweise zur Umsetzung. Dabei wird auf die Verwendung von hochwertigen Materialien besonderes Augenmaß gelegt.

Projekt-Highlights

Attraktive Zinsen – 7,00% jährliche Ausschüttung

Investoren erhalten auf ihr eingesetztes Kapital eine jährliche Verzinsung von 7,00%. Die Verzinsung wird jedes Jahr an die Investoren ausgeschüttet. Das eingesetzte Kapital wird am Ende der Laufzeit von maximal 30 Monaten an die Investoren zurückgezahlt.

Sicherheit durch Bürgschaft des geschäftsführenden Gesellschafters

Es besteht eine Haftung in Form einer harten Patronatserklärung in Höhe des Darlehensbetrags abgegeben vom geschäftsführenden Gesellschafter Israel Abramov.

Rendity Sofortzins - Zinsen ab dem 1. Tag

Investoren erhalten bereits ab Einzahlung des Investments den Rendity Sofortzins, der schon nach Ablauf der Zeichnungsfrist ausgezahlt wird. Mit dem Rendity Sofortzins erhalten Investoren für ihr investiertes Kapital nicht nur Zinsen für die Darlehenslaufzeit, sondern auch schon für die Zeit davor. Somit erhalten Investoren auch schon während der Zeichnungsfrist Zinsen für ihr Investment. Der angelaufene Rendity Sofortzins wird bereits nach Ende der Zeichnungsfrist auf das Wallet ausgezahlt.

Optimale Flächenausnützung & hochwertige Ausstattung

Insgesamt werden 15 Bestandseinheiten revitalisiert und 5 exklusive Wohneinheiten in einem Altbau Zinshaus bei denen viel Wert auf eine moderne, ansprechende und zeitgemäße Architektur gelegt wurde entwickelt. Besonderes Augenmerk gilt der hochwertig revitalisierten Fassade und die für verschiedene Zielgruppen optimierten Grundrissen.

Zentrale Lage in 1020 Wien

Verkehrstechnisch gesehen ist die Vereinsgasse 16 optimal angebunden. Fußläufig ist die U-Bahnstation und der Bahnhof Praterstern sowie diverse Straßenbahn Anbindungen in nur wenigen Gehminuten zu erreichen. Die Prater Hauptallee und die Wiener Innenstadt befindet sich zudem auch nur wenige Minuten entfernt.

Konzeption und Umsetzung des Projekts durch die REALTRADE Immobilien Gruppe

Die REALTRADE Immobilien Gruppe als Muttergesellschaft wickelt hochwertige Projekte ab und ist spezialisiert auf Wohnbauprojekte wie beispielsweise Dachgeschoßausbauten in den inneren Bezirken Wiens oder Komplettsanierungen in gefragter Lage. Angefangen von der Liegenschaftsakquise über die gesamte Baukontrolle bis zur schlüsselfertigen Übergabe an den Käufer ist die REALTRADE Immobilien Gruppe der richtige Ansprechpartner

Investment-Case

Zum Zweck der teilweisen Finanzierung, beabsichtigt die Vereins16 GmbH & Co KG, eine Tochtergesellschaft der Firma I&Co Realtrade Holding und Beteiligungs GmbH qualifiziert nachrangige Darlehen iHv maximal € 1.000.000 aufzunehmen.

Die Darlehensnehmerin ist grundbücherliche Eigentümerin der Liegenschaft mit der Adresse Vereinsgasse 16 in 1020 Wien. Die Darlehensnehmerin ist eine Tochtergesellschaft der I&Co Realtrade Holding und Beteiligungs GmbH. Die Liegenschaft gliedert sich in 20 Einheiten (zzgl. Balkone, Terrassen, Lager- Kellerräume) mit einer Gesamtfläche von knapp 1.303 m².

Der Erwerb der Liegenschaft ist erfolgt, die Planungsphase ist im vollen Gange und die Baubewilligung wird für Ende 2020 erwartet. Der Baustart wird nach der Planungsphase im 3. Quartal 2021 Starten, so dass die Bautätigkeiten bis zum 3. Quartal 2023 abgeschlossen sein werden.

Jährliche Ausschüttungen:

Während der Laufzeit erhält der Darlehensgeber eine jährliche Ausschüttung von 7,00%.

Kurze Laufzeit:

Der Darlehensgeber erhält nach Verwertung der Wohnungen sein eingesetztes Kapital zurück. Dies soll gemäß der Planung nach maximal 30 Monaten erfolgen.

Finanzkennzahlen

Grundstückskosten (inkl. Nebenkosten)
4.531.000 €
Baukosten inkl. Honorare
1.840.000 €
Planungskosten
100.000 €
Makler
11.000 €
Finanzierungskosten
368.000 €
Gesamtinvestitionskosten
6.850.000 €
Verkaufserlöse (Annahme)
7.948.450 €
Schätzung Gewinn
1.098.450 €

Finanzierungsstruktur

Lage

Die Leopoldstadt erlebt seit einigen Jahren einen massiven Aufschwung der sich vielseitig bemerkbar macht: aus wirtschaftlicher Sicht konnte eine sehr erfolgreiche Ansiedelung namhafter Unternehmen wie etwa Bank Austria, SAP, Samsung, Raiffeisen Bank oder OMV erzielt werden. In unmittelbarer Nähe wurde erst vor kurzem der Bürostandort Austria Campus eröffnet, der u.a. als Sitz für die Wirtschaftskammer Wien und als Zentrale der Bank Austria dient. Dieser gesteigerte Bedarf an gut ausgebildeten Arbeitskräften wird teilweise auch durch die höheren Bildungseinrichtungen mitten in der Leopoldstadt abgedeckt.

Vor wenigen Jahren eröffnete die Wirtschaftsuniversität Wien ihre Pforten für mehr als 21.000 Studenten aus dem In- und Ausland. Sie ist eine der größten Wirtschaftsuniversitäten Europas. Darüber hinaus komplementieren einige private Universitäten (Webster, SFU) das Bildungsangebot. Diese Entwicklungen erklären die positiven Wanderungsbilanzen der letzten Jahre und weckten auch das Bedürfnis nach qualitativem Wohnraum. Allein letztes Jahr wuchs die Leopoldstadt um 1.175 Personen, was wiederum in eine gesteigerte Nachfrage am Wohnmarkt mündet.

Entdecke die Umgebung

Nichts ist mehr wert als eine gute Lage. Das Projekte „Vereinsgasse 16“ liegt in unmittelbarer Nähe der beiden U-Bahnstationen Praterstern und Taborstraße, wodurch die Innenstadt in knapp 10 Minuten erreichbar ist. Die beiden weitläufigen Naherholungsgebiete Augarten und der Wiener Prater bieten unzählige Möglichkeiten dem städtischen Treiben zu entkommen. Besonders die Jesuitenwiese im Prater lockt viele Menschen an, da dieses ehemalige Auland zum Entspannen einlädt. Ebenfalls im 9 km² großen Praterareal liegt der bei Alt und Jung gleichermaßen beliebte Würstelprater mit unzähligen Attraktionen und Fahrgeschäften.

Augarten

Der Augarten mit seinem ikonischen Flugabwehrturm ist ein öffentlich zugänglicher Park mit der ältesten barocken Gartenanlage Wiens und bietet neben einem gepflegten Parterregarten mit aufwändigen Blumenlandschaften auch ein weitläufiges, von schattigen Alleen aus Kastanien, Rüstern, Linden, Eschen und Ahornbäumen durchzogenes Gebiet, das für die Bevölkerung und für Touristen Raum zur Erholung, aber auch zur sportlichen Betätigung bietet. Der in der Parkanlage gelegene schlichte Betonturm aus dem zweiten Weltkrieg ist mittlerweile für Besucher gesperrt, bietet aber eine gegensätzliche Schönheit zu dem restlichen gepflegten Augarten und gehört mittlerweile zum Wiener Stadtbild.

Praterstern

Der Praterstern beherbergt gleich mehrere U-Bahnlinien sowie Regionalzüge, wodurch er eine der wichtigsten Nahverkehrsdrehscheiben für den öffentlichen Verkehr von Wien ist. Der erst 2008 umgebaute bzw. zu großen Teilen neugebaute Bahnhof Praterstern ist ein riesiger mehrspuriger Kreisverkehr der sieben Straßen miteinander verbindet. Den Bewohnern des zweiten Wiener Gemeindebezirks dient er als öffentliche Nahverkehrsverbindung in die Wiener Innenstadt und gleichzeitig auch als Nahversorger mit unzähligen Geschäften für den täglichen Bedarf.

Wiener Prater

Das über 9 km² große Areal des Wiener Praters beinhaltet einen Vergnügungspark, den sogenannten Würstelprater, mehrere Gewässer und eine riesige Naherholungsfläche. Das zum Prater gehörende Areal, einst Auland der Donau, ist seit dem Jahr 1162 urkundlich nachgewiesen. Ende des 20. Jahrhunderts wurden zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur des Praters getätigt. Die Jesuitenwiese wurde zum größten Spielplatz Wiens mit einem Rodelhügel und eine winterliche Beschneiungsanlage umgebaut. Seit über 100 Jahren dreht sich das Wiener Riesenrad am Eingang des Praters. Das Riesenrad ist gleichzeitig Sehenswürdigkeit und Wahrzeichen von Wien. Eine Kuriosität des Wurstelpraters ist die Republik Kugelmugel deren einziger Bewohner 1970 einen eigenen Staat ausgerufen hatte, da sein Haus eine Kugel war wobei die Auflagefläche dadurch nur ein Punkt ist. Da ein Punkt aber keine räumliche Ausdehnung hat war er der Meinung, dass er sich in einem staatsfreien Raum befindet.

Donauinsel

Im Sommer profitieren die Bewohner des Zinshauses von der Nähe zur künstliche aufgeschütteten Donauinsel, den sie ist nicht nur Teil des Hochwasserschutzes, sondern auch eines der wichtigsten Naherholungsgebiete von Wien und Klosterneuburg. Sie ist eine bis zu 250 m breite künstliche Insel zwischen der Donau und der Neuen Donau und hat für Menschen, Tiere und Pflanzen viel zu bieten. Die Donauinsel ist eine beliebte Fahrradstrecke und eignet sich auch hervorragend für wasserbezogene Freizeitaktivitäten und bietet Wiener einen eigenen Wasserski-Lift. Mehrere sehr populäre öffentliche Strandbäder sind an den Ufern zu finden, unter anderem auch das bekannteste von ihnen, das Gänsehäufel. Entlang der alten Donau finden sich auch eine Vielzahl an Segelschulen und Bootsverleihmöglichkeiten. Der gestaute Teil der Donau wird von den Wienern im Sommer zur Abkühlung ausgiebig genutzt. Neben dem kühlen Nass bietet die Copa Cagrana mit unzähligen Restaurants genügend Möglichkeiten, um auch kulinarisch auf seine Kosten zu kommen.

Bewertung

B
KategorieBewertungPunkte
LagePrimär
1
VermietungsgradTeilweise vermietet
2
EntwicklungsphaseWertsteigerung
2
EntwicklungsvolumenMehr als €250 Mio.
1
Immobilien-TypWohnimmobilie
LaufzeitZwischen 18 und 36 Monaten
2
BankfinanzierungJa
Vorverwertung>20%
1
Gesamt
9
B
Das Rendity Rating dient ausschließlich zu Informationszwecken. Immobilienprojekte können auch scheitern, wodurch es im schlimmsten Fall zum Verlust des gesamten Investitionsbetrages kommen kann. Du solltest daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust du dir finanziell leisten kannst und zusätzlich Deine Investitionen auf mehrere Projekte streuen (Diversifikation). Beachte bei jedem Projekt das zugehörige Dokumente sowie den Warnhinweis.

Team

Seit zwei Jahrzehnten ist die Realtrade Immobilien Gruppe erfolgreich auf dem österreichischen Immobilienmarkt aktiv und entwickelt ein breites Spektrum an Immobilien. Hochwertige Architektur und beste Lagen stehen für uns dabei im Mittelpunkt. Wir begleiten alle Phasen unserer Bauprojekte von der Planung bis zur Übergabe der Immobilie.

Seit jeher stehen unsere Immobilien für Wertbeständigkeit und bieten solide Investments in den besten Lagen Wiens. Unser Unternehmen hat bereits über 100.000m² an Wohnnutzfläche saniert und gebaut und weitere 50.000m² befinden sich zur Zeit in Planung und Sanierung bzw. im Bau. Durch konstantes Wachstum beschäftigen wir mittlerweile über 30 Mitarbeiter in unseren bereits vergrößerten Büroräumlichkeiten im 1. Bezirk.

Unsere Kernkompetenzen liegen neben dem Einkauf von Immobilien und der Sanierung bzw. Bau auch professionelles Projektmanagement, sowie Vermittlung und Vermarktung unserer Immobilien/Endprodukte. Das Gesamtvolumen aller Liegenschaften, die sich derzeit im Besitz, Planung und Bau befinden, beläuft sich auf ca. EUR 600 Mio.

REALTRADE Immobilien Gruppe