Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Schillwasserweg 1“ entsteht eine Wohnhausanlage mit insgesamt 6 Eigentumswohnungen und einer gewichteten Wohnnutzfläche von 739 m² inmitten des 22. Bezirks. Das Neubauprojekt bietet großzügige Terrassen und Balkone, eine ansprechende und zeitgemäße Architektur sowie eine moderne Fassade. Zudem werden insgesamt 6 Parkplätze errichtet.

Die gute Lage des Projekts zeichnet sich durch ihre gute öffentliche Verkehrsanbindung der nahegelegenen U-Bahn-Station Donaustadtbrücke und des Bahnhofs Stadlau aus. Die Bewohner der Wohnhausanlage profitieren von der Nähe aller wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs. Die Verkehrsanbindung für PKWs ist durch die Autobahnauffahrt Tangente gegeben, wodurch der übergeordnete Verkehrsknoten Kaisermühlen rasch zu erreichen ist. Die Innenstadt von Wien kann so binnen weniger Minuten erreicht werden.

Die Baugenehmigung liegt vor und die Planungsphase ist abgeschlossen. Der Baubeginn startet in Kürze und die Fertigstellung soll laut Planung im 1. Quartal 2022 erfolgen.

Projekt-Highlights

Attraktive Zinsen – 6,75% jährliche Ausschüttung

Investoren erhalten auf ihr eingesetztes Kapital eine jährliche Verzinsung von 6,75 %. Die Verzinsung wird jedes Jahr an die Investoren ausgeschüttet. Das eingesetzte Kapital wird am Ende der Laufzeit von maximal 24 Monaten an die Investoren zurückgezahlt.

Sicherheit durch persönliche Haftung des Geschäftsführers

Es besteht eine Haftung in Form einer harten Patronatserklärung in Höhe des Darlehensbetrags abgegeben vom Geschäftsführer.

Rendity Sofortzins - Zinsen ab dem 1. Tag

Investoren erhalten bereits ab Einzahlung des Investments den Rendity Sofortzins, der schon nach Ablauf der Zeichnungsfrist ausgezahlt wird. Mit dem Rendity Sofortzins erhalten Investoren für ihr investiertes Kapital nicht nur Zinsen für die Darlehenslaufzeit, sondern auch schon für die Zeit davor. Somit erhalten Investoren auch schon während der Zeichnungsfrist Zinsen für ihr Investment. Der angelaufene Rendity Sofortzins wird bereits nach Ende der Zeichnungsfrist auf das Wallet ausgezahlt.

Mehrfamilienhaus nach modernstem Standard

Insgesamt entstehen 6 exklusive Eigentumswohnungen zzgl. Balkone, Terrassen, Gärten und 6 Stellplätzen mit einer gewichteten Wohnnutzfläche von 739 m² bei denen viel Wert auf eine moderne, ansprechende und zeitgemäße Architektur gelegt wurde.

Begehrte Lage an der Donau bei Wien

Die Liegenschaft „Schillwasserweg 1“ liegt in unmittelbarer Nähe der Wiener Donauinsel und bietet seinen Bewohnern durch eine hervorragende Verkehrsanbindung das Beste aus zwei Welten: Die Großstadt vor den Füßen und das ruhige Lebensgefühl der Natur.

Konzeption und Umsetzung des Projekts durch erfahrenen Immobilienentwickler

El-CO Immobilien ist ein auf Wohnimmobilien spezialisiertes Immobilienentwicklungsunternehmen mit Sitz in Wien. Als familiengeführtes Unternehmen haben wir den Anspruch nicht nur Wohnraum im klassischen Sinne zu schaffen, sondern wir wollen nachhaltig für die nächste Generation bauen.

Investment-Case

Die Darlehensnehmerin ist grundbücherliche Eigentümerin der Liegenschaft mit der Adresse Schillwasserweg 1 in 1220 Wien. Insgesamt entstehen 6 Wohneinheiten im Ausmaß zwischen 100 m² und 146 m² Wohnfläche zzgl. Freiflächen wie Dachterrassen, Terrassen und Gärten, sowie 6 Parkplätzen.

Der Erwerb der Liegenschaft ist erfolgt, die Planungsphase ist abgeschlossen und die Baubewilligung liegt bereits vor. Der Baubeginn startet in Kürze und es wird erwartet, dass die Bautätigkeiten bis zum 1. Quartal 2022 abgeschlossen sein werden.

Jährliche Ausschüttungen:

Während der Laufzeit erhält der Darlehensgeber eine jährliche Ausschüttung von 6,75%.

Kurze Laufzeit:

Der Darlehensgeber erhält nach Verwertung der Wohnungen sein eingesetztes Kapital zurück. Dies soll gemäß der Planung nach maximal 24 Monaten erfolgen.

Finanzkennzahlen

Kaufpreis Grundstück (inkl. Nebenkosten)
956.560 €
Baukosten inkl. Abbruch
1.736.061 €
Firmenkosten
25.000 €
Finanzierungskosten
116.514 €
Reserve
15.000 €
Gesamtinvestitionskosten
2.849.135 €
Erwartete Verkaufserlöse
3.314.000 €
Schätzung Gewinn
464.865 €

Finanzierungsstruktur

Lage

Der 22. Bezirk, auch als „Donaustadt“ bezeichnet, liegt östlich des Stadtzentrums von Wien und ist Wiens bevölkerungsreichster Bezirk. Der 22.Bezirk umfasst beinahe ein Viertel der Gesamtfläche des Wiener Gemeindegebiets und zeichnet sich für sein umfassendes Erscheinungsbild aus. Neben zahlreichen Grünflächen und Naherholungsgebieten, die fast 50% der Gesamtfläche des 22.Bezirks ausmachen, finden sich zahlreiche Großwohn- und Einzelhaussiedlungen wie beispielsweise der von Büro- und Wohnhochhausviertel geprägte Stadtteil Donau City.

Historisch gesehen entstand der 22. Bezirk in seiner heutigen Form im Jahre 1954. Im Laufe der Zeit entwickelten sich dort viele Wohnsiedlungen, im Jahre 1979 entstand beispielsweise das exterritoriale Gebiet der UNO und in den vergangenen Jahren eröffneten dort die Bürotürme der „DC-Towers“, wovon Tower 1 bislang das höchste Gebäude Österreichs darstellt. Heute zählt der 22. Bezirk zu einem aufstrebendem Stadtteil samt guter infrastruktureller Anbindung, vielen Naherholungsgebieten wie der alten Donau und dem urbanen Stadtteil der von Bürogebäuden geprägten Donaucity, die mit den U-Bahn-Linien 1 und 2 sehr gut zu erreichen sind. Besonders bekannt ist auch Wiens größtes Shoppingcenter, das im 22. Bezirk liegende Donauzentrum, mit seinen endlosen Geschäften, Restaurants und Cafés.

Entdecke die Umgebung

Der 22. Bezirk in Wien, auch als „Wien Donaustadt“ bezeichnet, beherbergt vielfältige Freizeit- und Erholungsgebiete. Besondere Hotspots des Bezirks sind dabei die Alte Donau, der Bereich rund um die Donau-City sowie die Seestadt Aspern. Viele Einwohner schätzen vor allem die familienfreundlichen und ruhigen Wohngegenden des 22.Bezirks mit ausreichend Platz für Familie und sportliche Aktivitäten.

Wiener Prater

Das über 9 km² große Areal des Wiener Praters beinhaltet einen Vergnügungspark, den sogenannten Würstelprater, mehrere Gewässer und eine riesige Naherholungsfläche. Das zum Prater gehörende Areal, einst Auland der Donau, ist seit dem Jahr 1162 urkundlich nachgewiesen. Ende des 20. Jahrhunderts wurden zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur des Praters getätigt. Die Jesuitenwiese wurde zum größten Spielplatz Wiens mit einem Rodelhügel und eine winterliche Beschneiungsanlage umgebaut. Seit über 100 Jahren dreht sich das Wiener Riesenrad am Eingang des Praters. Das Riesenrad ist gleichzeitig Sehenswürdigkeit und Wahrzeichen von Wien. Eine Kuriosität des Wurstelpraters ist die Republik Kugelmugel deren einziger Bewohner 1970 einen eigenen Staat ausgerufen hatte, da sein Haus eine Kugel war, wobei die Auflagefläche dadurch nur ein Punkt ist. Da ein Punkt aber keine räumliche Ausdehnung hat war er der Meinung, dass er sich in einem staatsfreien Raum befindet.

Donauinsel

Die 21 Kilometer lange Donauinsel ist nicht nur das beliebteste Naherholungsgebiet der Wiener, sondern auch ein unvergessliches Erlebnis für Wien-Besucher. Vom Stadtzentrum ist die Donauinsel in wenigen Minuten mit den U-Bahn-Linien U1 und U6 erreichbar. Ein ausgedehntes Wegenetz lädt Sportliche zum Wandern, Joggen, Radfahren und Skaten ein. Wasserspaß versprechen Badebuchten mit flachen Stränden sowie Wild-Badeplätze, eine Wasserrutsche, eine Surfschule, ein Wasserschilift und ein Bootsverleih.

Vienna International Center

Das Vienna International Centre (VIC), auch als UNO-City bekannt, ist neben New York, Genf und Nairobi einer von vier Hauptsitzen der Vereinten Nationen. Die UNO-City dient als Standort vieler Organisationen der UNO-Familie, die auf vielfältige Weise Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung vorantreiben. Ihr Ziel ist es, die friedliche Nutzung von Kerntechnologie und des Weltraums sicherzustellen, Nuklearversuchen ein Ende zu setzen, der Armut Einhalt zu gebieten und die weltweiten Auswirkungen von Drogen, Kriminalität und Terrorismus einzudämmen. Die UNO-City kann im Rahmen von mehrsprachigen Führungen besucht werden. Zu den Höhepunkten der Führung zählen üblicherweise der Besuch eines Tagungsraumes sowie Exponate, etwa ein Stück eines echten Mondgesteins. Kunstinteressierte Besucherinnen und Besucher haben mittwochs um 15:30 Uhr die Möglichkeit, Originalwerke von namhaften Künstlerinnen und Künstlern zu besichtigen. Die Sammlung reicht von Friedensreich Hundertwasser bis hin zu Hermann Nitsch.

Stadion Center

Nicht weit vom Schillwasserweg befindet sich das allseits beliebte Stadion Center. 60 Shops und Lokale verfügen über alle wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Lebens. Das Stadion Center, in Angrenzung ans Ernst Happel Stadion, punktet bei Besuchern mit seiner Vielfalt an Geschäften, Services und mit seiner Kinderfreundlichkeit. Die ansprechende Architektur und die guten Verbindungsmöglichkeiten machen dieses Einkaufszentrum zurecht - nicht nur bei den Einwohnern des 2. Wiener Bezirks – sehr beliebt. Das Einkaufszentrum liegt zwischen dem Grünen Prater und dem Handelskai, verfügt über eine sehr gute Infrastruktur und fügt sich somit auch sehr gut ins urbane Gebiet des 2. Bezirks ein.

Bewertung

C
KategorieBewertungPunkte
LagePrimär
1
VermietungsgradUnvermietet
3
EntwicklungsphaseNeubau
3
EntwicklungsvolumenMehr als €250 Mio.
1
Immobilien-TypWohnimmobilie
LaufzeitZwischen 18 und 36 Monaten
2
BankfinanzierungJa
Vorverwertung0-9,9%
3
Gesamt
13
C
Das Rendity Rating dient ausschließlich zu Informationszwecken. Immobilienprojekte können auch scheitern, wodurch es im schlimmsten Fall zum Verlust des gesamten Investitionsbetrages kommen kann. Du solltest daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust du dir finanziell leisten kannst und zusätzlich Deine Investitionen auf mehrere Projekte streuen (Diversifikation). Beachte bei jedem Projekt das zugehörige Dokumente sowie den Warnhinweis.