Bereits zurückgezahlt

Obere Amtshausgasse 16

Wien

Rendite

6.5% p.a.

Laufzeit

24 Monate

Projektart

Entwicklung

Ausschüttung

Jährlich

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Obere Amtshausgasse 16“ handelt es sich um ein Sanierungsprojekt inmitten des 5.Bezirks in Wien, zentral angebunden und in der Nähe von allen wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs.

Bei diesem Projekt wird ein Wohngebäude komplett saniert, zudem kommt ein großzügiger 2-stöckiger Dachgeschossausbau zur Umsetzung. Dabei entstehen insgesamt 18 Wohneinheiten, welche zum Teil mit Balkonen, Loggien, Gärten oder Terrassen ausgestattet sind. Insgesamt entstehen dabei 1.087 m² Nutzfläche und Freiflächen im Ausmaß von 144 m². Die Wohneinheiten kommen unter Einschluss komfortabler und stilsicherer Architektur und zeitgemäßer Planung zur Ausgestaltung. Moderne Bauweise findet in der Umsetzung des Projektes seine Berücksichtigung.

Projekt-Highlights

Wien – die Metropole an der blauen Donau

Seit Jahren thront Wien an der Spitze der Städte mit der höchsten Lebensqualität. Auch dieses Jahr setzte sich die Wiener Melange aus Wohnqualität, erstklassigem Kulturangebot, Naherholungsgebieten und öffentlicher Verkehrsinfrastruktur an die Spitze der internationalen Studie „Quality of Living 2018“ der Beratungsfirma Mercer Consulting. Gerade im Vergleich mit internationalen Top-Städten sind die Immobilienpreise moderat und die Bauqualität hoch.

Zentrale Lage im 5.Bezirk

Der 5. Bezirk, auch als „Margareten“ bezeichnet, befindet sich im Herzen Wiens. Margareten ist der Bezirk, in dem Kultur und Architektur auf den wienerischen Charme treffen. Neben seiner hervorragenden Infrastruktur mit zahlreichen Nahversorgern, Einkaufsstraßen und Verkehrsanbindungen, ist der fünfte Bezirk ein Bezirk des bunten Treibens inmitten seiner Kaffeehausklassiker und neumodernen Lokalen.

Attraktive Zinsen – 6,5% jährliche Ausschüttung

Investoren erhalten auf ihr eingesetztes Kapital eine jährliche Verzinsung von 6,5%. Die Verzinsung wird jedes Jahr an die Investoren ausgeschüttet. Das eingesetzte Kapital wird am Ende der Laufzeit an die Investoren zurückgezahlt.

Konzeption und Umsetzung des Projekts durch Shefa Real Estate Investment Projekt-Verwertung & Beteiligungs GmbH

Die Shefa Real Estate Investment Projekt-Verwertung & Beteiligungs GmbH, geleitet durch den Geschäftsführer Eliahu Cohen, bringt die Realisierung des Sanierungsprojekts der Liegenschaft „Obere Amtshausgasse 16, 1050 Wien“ zur Umsetzung.

Investment-Case

Zum Zweck der teilweisen Refinanzierung der eingesetzten Eigenmittel, beabsichtigt die Shefa Real Estate Investment Projekt-Verwertung & Beteiligungs GmbH qualifiziert nachrangige Darlehen iHv maximal € 600.000 aufzunehmen.

Die Darlehensnehmerin ist grundbücherliche Eigentümerin der Liegenschaft EZ 1578 KG 01008 in der Obere Amtshausgasse 16, 1050 Wien. Insgesamt entstehen 18 Einheiten auf 6 Geschoßen im Ausmaß zwischen 42 m² und 124 m² Wohnfläche zzgl. Freiflächen wie Loggien, Gärten, Balkonen oder Terrassen. Der Erwerb der Liegenschaft ist bereits erfolgt und die Planungstätigkeiten sind in vollem Gange. Ziel ist es die Wohnungen zu marktkonformen Preisen einzeln zu verkaufen.

Jährliche Ausschüttungen:

Während der Laufzeit erhält der Darlehensgeber eine jährliche Ausschüttung von 6,5%.

Kurze Laufzeit:

Der Darlehensgeber erhält nach Verwertung der Wohnungen sein eingesetztes Kapital zurück. Dies soll gemäß der Planung nach 24 Monaten erfolgen.

Finanzkennzahlen

Gesamtkosten Grundstück
2.200.000 €
Baukosten
2.050.000 €
Baunebenkosten
150.000 €
Finanzierungskosten
200.000 €
Marketing und Vertrieb
50.000 €
Gesamtinvestment
4.650.000 €
Erträge
5.324.310 €

Finanzierungsstruktur

Lage

Margareten ist der Bezirk, in dem Kultur und Architektur auf den wienerischen Charme treffen. Bereits Bruno Kreisky, Falco und Hans Moser haben hier gewohnt und es ist kein Wunder denn kaum ein anderer Bezirk verkörpert die Vielseitigkeit Wiens so sehr wie der 5. Bezirk. In unmittelbarer Nähe zur „Obere Amtshausgasse“ liegen zahlreiche Parks wie der Haydnpark, der Einsiedlerpark oder der Leopold Rister Park. Der Wiener Hauptbahnhof, der als Verkehrsdrehscheibe für die Verkehrsversorgung innerhalb als auch außerhalb der Stadt gilt, ist binnen weniger Minuten mit dem Bus zu erreichen.

Entdecke die Umgebung

Sozialmedizinisches Zentrum Süd

Das Sozialmedizinische Zentrum Süd ist ein vom Wiener Krankenanstaltenverbund KAV geführtes Sozialmedizinisches Zentrum. Es gliedert sich in die Teilbereiche des Kaiser-Franz-Josef-Spitals, des Geriatriezentrums, eines Frauen- und eines Männergesundheitszentrums und einer Schule für Gesundheits- und Krankenpflege. Die Geschichte des Spitals geht bis zum Jahr 1884 zurück, in welchem das k.k. Ministerium den Beschluss fasste ein viertes k.k. Krankenhaus für Wien zu errichten. Nachdem es 1889 durch Kaiser Franz Joseph I. besucht worden war, wurde das Spital in „Kaiser-Franz-Josef- Spital“ umbenannt. Heute ist das Sozialmedizinische Zentrum samt Geriatrie ein bedeutendes Zentrum für medizinische Versorgung in Wien.

Schlossquadrat

Versteckt im historischen Kern des 5. Bezirks, und keine 2 Gehminuten vom Margaretenplatz entfernt, befindet sich das Schlossquadrat, ein Gebäudekomplex mit Historie, welche bis ins 14. Jahrhundert reicht. Heute lädt der ehemalige Gutsbesitz zum Genießen und Verweilen ein. Dem Stadttrubel lässt sich hier, durch die idyllischen Schanigärten des Schlossquadrats schnell entkommen, mit einem reichen Angebot an Kulinarik.

Einsiedlerpark

Der Einsiedlerpark ist ein 7.220 m² großer Park in Margareten und erfüllt eine Nahversorgungsfunktion für das umliegende Wohngebiet und deren Bewohner. Für Anrainer ist der Park nicht nur Kinderspielbereich, sondern auch wichtiger Kommunikationsort und Treffpunkt. Am Vormittag dient der Park auch als erweiterte Kindergarten- und Schulfreifläche, an den Wochenenden lädt die Erholungsfläche zu sportlicher Betätigung oder einem Sonnenbad ein.

Palais Schönburg

Nach dem erfolglosen Versuch das Palais Schönburg kommerziell als Hotel zu nutzen, wurde das Palais vor wenigen Jahren generalsaniert. Vor allem die Architektur und der weitläufige Garten machten das Palais, welches Anfang des 18. Jahrhunderts durch den Architekten Johann Lukas von Hildebrandt errichtet wurde, als Eventlocation beliebt. Heute glänzt das Barockjuwel durch seine Zentrumsnähe, umsäumt von seiner herrlichen Parkanlage.

Hauptbahnhof

Rund um das Areal des Hauptbahnhofs, sind in den letzten Jahren mehr als 30.000 neue Wohneinheiten entstanden. Der Hauptbahnhof hat das Stadtbild Wiens somit stark beeinflusst. Seit der vollständigen Eröffnung des Hauptbahnhofs im Jahr 2015, verkehren hier täglich mehr als 145.000 Passagiere, weshalb dieser als meistfrequentierter Bahnhof Österreichs gilt. Neben Fernzügen nach ganz Europa, ist auch der öffentliche Nahverkehr nahtlos in die Infrastruktur des Hauptbahnhofs eingegliedert. Sowohl die U-Bahn U1 sowie S-Bahnen und Straßenbahnen kommen an diesem Verkehrsknotenpunkt zusammen. Neben dem Nah- und Fernverkehr bietet die Anlage ebenfalls ein Einkaufszentrum mit mehr als 20.000 m².

Bewertung

C
KategorieBewertungPunkte
LagePrimär
1
VermietungsgradTeilweise vermietet
2
EntwicklungsphaseWertsteigerung
2
EntwicklungsvolumenZwischen €50 und €249 Mio.
2
Immobilien-TypWohnimmobilie
LaufzeitZwischen 18 und 36 Monaten
2
BankfinanzierungNein
1
Vorverwertung10-20%
2
Gesamt
12
C
Das Rendity Rating dient ausschließlich zu Informationszwecken. Immobilienprojekte können auch scheitern, wodurch es im schlimmsten Fall zum Verlust des gesamten Investitionsbetrages kommen kann. Du solltest daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust du dir finanziell leisten kannst und zusätzlich Deine Investitionen auf mehrere Projekte streuen (Diversifikation). Beachte bei jedem Projekt das zugehörige Dokumente sowie den Warnhinweis.