Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Kaiserstraße 41“ handelt es sich um eine umfangreiche Altbaurevitalisierung und Generalsanierung der Liegenschaft samt einem Dachgeschoßausbau inmitten des 7.Bezirks, mit insgesamt neun Wohneinheiten und sieben Geschäftsflächen mit einer gesamt gewichteten Nutzfläche von ca. 4.300m². Das Gründerzeithaus hält 16 Einheiten im Bestand wovon ein Geschäftslokal mit einer Fläche von 1.165m² vermietet wird. Hierzu wurden bereits weitreichende Gespräche mit einem Lebensmittelhändler geführt. Im Zuge des Dachgeschoßausbaus können zusätzliche ca. 770m² an Wohnfläche realisiert werden. Das Projekt ist bereits sehr gut mit mehreren Ankermietern vermietet und erwirtschaftet derzeit eine Netto-Jahresmiete von €257.000.

Das Zinshaus ist umgeben von allen wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs und ist aufgrund der Nähe zur U-Bahn-Station Burggasse-Stadthalle (U3), sowie den Straßenbahnlinien 5 und 49 ausgezeichnet an das Verkehrsnetz angebunden. Zu Fuß ist man in wenigen Minuten beim Westbahnhof und die Shoppingmeile Mariahilfer Straße ist auch fußläufig zu erreichen.

Realisiert wird das Projekt durch die GPH Real Estate Group, die nach Ankauf des Grundstücks bereits erfolgreich die Baugenehmigung eingeholt hat. Der Baubeginn startet in Kürze und die Planung ist bereits abgeschlossen. Das Projekt zeichnet sich durch eine Umgebung mit hohem Entwicklungspotenzial sowie sehr erfahrenen Projektentwicklern mit einem hervorragenden Netzwerk aus.

Projekt-Highlights

Eigentümer und Erfahrener Bestandhalter - GPH Real Estate

Die GPH Real Estate Unternehmensgruppe umfasst auch operativ tätige Tochtergesellschaften, sowie diverse Projekt- oder Besitzgesellschaften, die entweder gänzlich im Besitz der GPH Real Estate stehen, oder die eine Beteiligungsstruktur zusammen mit strategischen Co-Investoren aufweisen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen versteht sich die GPH Real Estate als vollumfänglicher Dienstleister, der den gesamten Wertschöpfungskreislauf rund um die Immobilie abdeckt.

Attraktive Zinsen – 6,70% Rendite bei 24 Monaten Laufzeit

Investoren erhalten auf ihr eingesetztes Kapital eine jährliche Verzinsung von 6,70 %. Die Verzinsung wird jedes Jahr an die Investoren ausgeschüttet. Das eingesetzte Kapital wird am Ende der Laufzeit von maximal 24 Monaten an die Investoren zurückgezahlt.

Bereits jetzt jährliche Mieteinnahmen von € 257.000

Das Projekt ist bereits sehr gut mit mehreren Ankermietern vermietet und erwirtschaftet derzeit eine Netto-Jahresmiete von €257.000. Die derzeitige Durchschnittsmiete von €4,90 /m² bietet noch großes Potential nach oben.

Baugenehmigung liegt bereits vor

Nach dem Ankauf der Liegenschaft wurde bereits erfolgreich die Baugenehmigung eingeholt und mit den Planungen begonnen. Der Baubeginn startet in kürze.

Sicherheit durch Haftung der Muttergesellschaft

Es besteht eine Haftung in Form einer harten Patronatserklärung in Höhe des Darlehensbetrags abgegeben von der Muttergesellschaft GPH Real Estate GmbH.

Zinshaus Sanierung sowie Dachgeschoßaufstockung mit exklusiven Wohneinheiten

Insgesamt hat die Bestandsimmobilie 16 Einheiten. Zusätzlich dazu wird das Dachgeschoß ausgebaut, wodurch eine zusätzliche netto Wohnfläche von 770m² errichtet werden soll. Besonderes Augenmerk gilt der ökologisch nachhaltigen Bauweise und dem schonenden Einsatz wertvoller Ressourcen.

Zentrale Lage in 1070 Wien

Die Liegenschaft „Kaiserstraße 41“ liegt in unmittelbarer Nähe der Wiener Innenstadt. Der 7. Bezirk, auch als „Neubau“ bezeichnet, bietet seinen Bewohnern eine hervorragende Infrastruktur mit zahlreichen Nahversorgern, Einkaufsstraßen und Verkehrsanbindungen. Der Standort besticht durch seine zentrale Lage nahegelegen der Mariahilfer Straße, durch seine Nachbarschaft zu den Frequenzbringern Peek & Cloppenburg und Gerngross und durch die Nähe zum Verkehrsknotenpunkt Westbahnhof.

Investment-Case

Die Darlehensnehmerin ist grundbücherliche Eigentümerin der Liegenschaft mit der Grundstücksadresse Kaiserstraße 41, 1070 Wien. Das Gebäude besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäudeteilen mit insgesamt 16 Einheiten im Bestand, mit einer gewichteten Wohnnutzfläche von ca. 4.300m². Durch den geplanten Dachgeschoßausbau können zusätzliche 770m² an Wohnfläche realisiert werden. Der Erwerb der Liegenschaft ist erfolgt, die Planungsphase ist abgeschlossen und die Baubewilligung liegt bereits vor. Der Baubeginn startet in kürze.

Jährliche Ausschüttungen:

Während der Laufzeit erhält der Darlehensgeber eine jährliche Ausschüttung von 6,70%.

Kurze Laufzeit:

Der Darlehensgeber erhält nach Verwertung des Zinshauses sein eingesetztes Kapital zurück. Dies soll gemäß der Planung nach maximal 24 Monaten erfolgen.

Finanzkennzahlen

Kaufpreis Liegenschaft
13.250.000 €
Nebenkosten
1.127.000 €
Architekt & Honorare
256.000 €
Baukosten DG
4.209.500 €
Sanierungskosten
130.000 €
Marketingkosten
62.000 €
Sonstige Kosten
150.000 €
Baukosten Supermarkt
3.932.000 €
Gesamtinvestitionskosten
23.116.501 €
Verkaufserlöse (Annahme)
29.221.552 €
Gewinn
6.105.092 €

Finanzierungsstruktur

Lage

Willkommen in 1070 Wien

Neubau ist der Bezirk, in dem Kultur und Architektur auf den wienerischen Charm treffen. Die Kaiserstraße 41 liegt mitten in einer der schönsten Wohngegend des 7. Bezirks. Neubau ist ein Bezirk des bunten Treibens inmitten seiner Kaffeehausklassiker und neumodernen Lokalen. Sowohl verkehrstechnische Anbindungen, die U-Bahnstation Neubaugasse ist in 5 Gehminuten zu erreichen, als auch die Nahversorgung lässt bei den Bewohnern keine Wünsche offen. Besonders bekannt ist auch die Mariahilfer Straße mit seinen endlosen Geschäften, Restaurants und Cafés.

Mikrolage Kaiserstraße

Nichts ist mehr wert als eine gute Lage. Das Projekt „Kaiserstraße 41“ liegt in unmittelbarer Nähe des Westbahnhofs und der U-Bahn-Station Burggasse-Stadthalle, wodurch die Innenstadt in knapp 10 Minuten erreichbar ist. Einkaufsmöglichkeiten für Besorgungen des täglichen Bedarfs sowie die Mariahilfer Straße befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt. Für Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten liegt der Dadlerpark fußläufig am nächsten, stadtauswärts liegt der Auer-Welsbach-Park mit dem Technischen Museum, der in wenigen Fahrminuten erreichbar ist.

Mariahilfer Straße

Als längste Einkaufsstraße Europas erstreckt sich die Mariahilfer Straße auf einer Länge von knapp 4 Kilometern, wobei die sogenannte „innere Mariahilfer Straße“ vom Getreidemarkt zum Mariahilfer Gürtel entlang führt, auf welcher viele internationale Markengeschäfte zu finden sind und welche abschnittsweise auch als Fußgängerzone gewidmet ist. Die innere Mariahilfer Straße fungierte bereits früher als besondere Einkaufsstraße der k.u.k. Monarchie und auch heute noch birgt diese Nahversorger, Mode, Möbel, Handwerk und zahlreiche Restaurants sowie Cafés. Es gibt so gut wie nichts was man nicht auf der in Wien umgangssprachlich bekannten „MaHü“ finden kann. Mittlerweile hat sich diese als Zentrum der jungen und hippen Szene Wiens etabliert und besticht durch zahlreiche Läden, welche man nur an diesem Ort findet. Viele historisch gewachsene Gebäude und verschnörkelte Altbauten zieren dabei die Mariahilfer Straße und schaffen eine sehenswerte Symbiose aus Altem und Neuem.

Museumsquartier

Wien bietet Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten en masse, um großartige Dinge zu erleben. Und eines ist sicher: wenn du Wien magst, dann liebst du auch das Museumsquartier. Im Jahre 1725 ursprünglich als kaiserliche Hofstallungen erbaut, sind heute zwar keine Pferde zu finden, dafür aber eine Vielzahl an kulturellen und kulinarischen Möglichkeiten. Du solltest dir genügend Zeit nehmen, um das MQ in all seiner Pracht kennen zu lernen und alle Ecken, Stufen und Plattformen zu entdecken!

Spittelberg

Der Wiener Spittelberg beherbergt heute neben typisch Wienerischen Beisln auch viele Geschäfte und Lokale. Auch die Märkte (Weihnachtsmarkt) am Spittelmarkt sind sehr beliebt. Hinzu kommt die außergewöhnliche Nähe zur Stadt und eine Atmosphäre, die internationale Vergleiche nicht zu scheuen braucht. Der bekannteste Wiener "Hügel" begrüßte in seiner Geschichte schon viele historische Persönlichkeiten, aber auch einfaches Volk und viele Künstler.

Haus des Meeres

Das Haus des Meeres ist ein ehemaliger Flakturm inmitten des 6.Bezirkes, welcher heutzutage als Zoo vielfältiger Meeresaquarien und Terrarien dient. Im Haus des Meeres tummeln sich tropische Süß- sowie Seewasserfische neben Fischen aus dem Mittelmeer sowie heimischen Gewässern. Hier durchwandert man den röhrenförmigen Atlantik-Tunnel, beobachtet Hammerhaie im 10.Stockwerk des Turmes und kann im Tropenhaus Affen, Krokodile, Riesenschlangen und Vogelspinnen unter die Lupe nehmen. Eine weitere Attraktion ist hier auch der grandiose Ausblick von der Dachterrasse aus, auf welchem man einen herrlichen Blick auf die Stadt genießen kann.

Bewertung

A
KategorieBewertungPunkte
LagePrimär
1
VermietungsgradTeilweise vermietet
2
EntwicklungsphaseErhaltung
1
EntwicklungsvolumenMehr als €250 Mio.
1
Immobilien-TypWohnimmobilie
LaufzeitZwischen 18 und 36 Monaten
2
BankfinanzierungJa
Vorverwertung>20%
1
Gesamt
8
A
Das Rendity Rating dient ausschließlich zu Informationszwecken. Immobilienprojekte können auch scheitern, wodurch es im schlimmsten Fall zum Verlust des gesamten Investitionsbetrages kommen kann. Du solltest daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust du dir finanziell leisten kannst und zusätzlich Deine Investitionen auf mehrere Projekte streuen (Diversifikation). Beachte bei jedem Projekt das zugehörige Dokumente sowie den Warnhinweis.

Team

Die GPH Real Estate Unternehmensgruppe umfasst auch operativ tätige Tochtergesellschaften, sowie diverse Projekt- oder Besitzgesellschaften, die entweder gänzlich im Besitz der GPH Real Estate stehen, oder die eine Beteiligungsstruktur zusammen mit strategischen Co-Investoren aufweisen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen versteht sich die GPH Real Estate als vollumfänglicher Dienstleister, der den gesamten Wertschöpfungskreislauf rund um die Immobilie abdeckt.

GPH Real Estate