Erfolgreich finanziert

Hetzgasse 19

Wien

Rendite

7% p.a.

Laufzeit

30 Monate

Projektart

Entwicklung

Ausschüttung

Jährlich

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Hetzgasse 19“ handelt es sich um eine Sanierung samt Dachgeschoßausbau eines imposanten Zinshauses in 1030 Wien. Das Bestandsgebäude umfasst 10 Wohn- und 3 Gewerbeeinheiten wobei im Zuge des Dachgeschossausbaus 3 Wohneinheiten geschaffen werden. Nach Fertigstellung kann eine Gesamtnutzfläche von ca. 1.300 m² realisiert werden.

Das Objekt ist umgeben von allen wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs und ist zudem am beliebten Rochusmarkt gelegen. Zu Fuß ist man in wenigen Minuten bei der U-Bahn- und S-Bahnstation Wien Mitte – Landstraße sowie dem Einkaufscenter The Mall.

Der Ankauf der Liegenschaft ist bereits erfolgt, die Baugenehmigung wurde bereits eingereicht und die Planung des Projekts ist im vollen Gange. Der geplante Baustart ist im 2. Kalenderquartal 2022, die geplante Fertigstellung im 1. Kalenderquartal 2024. Das Projekt zeichnet sich durch eine vielseitige und weitgehend moderne Umgebung sowie sehr erfahrenen Projektentwicklern mit einem hervorragenden Netzwerk aus.

Lage


WILLKOMMEN IN 1030

Im wohlhabenden Viertel Landstraße, auch als 3. Bezirk bekannt, befinden sich Botschaften in eleganten Palästen sowie die Barockschlösser des Oberen und Unteren Belvedere, die durch einen französischen Garten mit malerischem Blick verbunden sind. Im Oberen Belvedere kann man Klimts berühmtes Gemälde „Der Kuss“ sehen. Am Verkehrsknotenpunkt Wien Mitte liegt das schicke Einkaufszentrum „The Mall“. Das Hundertwasserhaus ist ein nach dem Erbauer benanntes, farbenfrohes Wohnhaus; seine Werke sind im nahmen Kunsthaus Wien ausgestellt.

MIKROLAGE HETZGASSE

Nichts ist mehr wert als eine gute Lage. Das Projekt „Hetzgasse 19“ liegt in leicht erreichbarer Umgebung des Bahnhofs Wien Mitte und direkt an der U3- und U4-Station Landstraße, wodurch auch die Innenstadt in wenigen Minuten erreichbar ist. Einkaufsmöglichkeiten bieten sich am Rochusmarkt sowie im nahegelegenen Shopping-Center der The Mall. Für Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten liegen Parks und auch der Eislaufverein in nächster Nähe, zudem besteht die Möglichkeit in nächster Nähe durch das idyllische Schloss Belvedere zu spazieren.

Entdecke die Umgebung

Der Bezirk Landstraße überzeugt mit seinen Gegensätzen und bietet von einer attraktiven Lokalszene rund um den Rochusmarkt über kulturelle Einrichtungen wie das Kunsthaus Wien, das Rabenhoftheater und das Akademietheater, bis hin zu einem Grünflächenanteil von rund 15 Prozent bunte Abwechslung, die sich auch in der Struktur des Bezirks abzeichnet. Hier stößt man gleichermaßen auf Grätzeln der Arbeiterklasse als auch auf elegante Botschaftsvierteln, pulsierende Handelsstraßen und moderne Neubauten – eine interessante Mischung, die einen Spaziergang durch „den Dritten“ durchaus wert ist. Dabei wird man auch die ein oder andere Gedenktafel entdecken: So war hier unter anderem Wolfgang Amadeus Mozart vorübergehend beheimatet. Auch Ludwig van Beethoven vollendete in der Ungargasse 46 seine neunte Sinfonie: die „Ode an die Freude“ ist seit 1972 als europäische Hymne bekannt.

Wiener Eislaufverein

Wien und sein traditionsreicher Eislaufverein, gegründet schon 1867, gehören einfach zusammen und sind in den Wintermonaten ein unschlagbares Team. Von Oktober bis März geöffnet, lockt die romantische Location unter freiem Himmel schon seit über 150 Jahren Touristen sowie Einheimische aufs Glatteis. Genau genommen wird am heutigen Standort – zwischen dem Hotel Intercontinental und dem Konzerthaus – erst seit 1901 übers Eis geflitzt. Davor lag das Areal des Wiener Eislaufvereins in der Gegend des jetzigen Bahnhofs Wien Mitte. In der einzigartigen Kulisse lässt es sich gemeinsam mit seinen Liebsten Runden drehen und anschließend bei einem heißen Punsch oder Glühwein wieder aufwärmen.

Wien Mitte

Mit einer Fläche von 30.000m2 und 50 Shops und Restaurants ist Wien Mitte The Mall das größte und modernste Shoppingcenter im Herzen Wiens. In unmittelbarer Nähe vom Bahnhof Wien Mitte, dem Stadtpark, dem Ring und dem Stephansplatz ist Wien Mitte The Mall nicht nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (U3, U4, S-Bahn, Straßenbahn und Buslinien) und zu Fuß ausgezeichnet zu erreichen. Auch die Anfahrt mit dem Auto ist dank einem Parkhaus mit 470 Stellplätzen, kein Problem. Zudem ist das Einkaufen an 7 Tagen der Woche möglich.

Rochusmarkt

Der mit rund 3.500 m2 relativ kleine Rochusmarkt umfasst mittlerweile 40 Marktstände und zählt zu den meistbesuchten Märkten Wiens. Den Kundinnen und Kunden bietet sich eine kleine kulinarische Oase dar. Neben dem Markt lädt eine Einkaufsmeile zum Flanieren ein. Der Rochusmarkt war früher ein reiner Blumenmarkt. Bereits 1192 befand sich auf dem Gelände des Rochusmarktes ein wichtiger Handelsweg. Ende des 18. Jahrhunderts entwickelte sich dort der damalige Augustinermarkt. 1988 wurde der jetzige Markt nach einem einheitlichen Konzept gestaltet und neu gebaut.

Schloss Belvedere

Das Belvedere ist nicht nur ein prachtvolles Brockschloss, sondern beherbergt auch eine der wertvollsten Kunstsammlungen Österreichs – mit Hauptwerken von Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Koschka. Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736), erfolgreicher Feldherr und Kunstliebhaber, ließ sich das Gartenpalais Belvedere von Johann Lukas von Hildebrandt als Sommersitz – damals vor dem Toren der Stadt – erbauen. Das barocke Gesamtkunstwerk besteht aus zwei Schlössern, dem Oberen und dem Unteren Belvedere, und beherberht heute österreichische Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Hundertwasserhaus

Das Hundertwasserhaus in Wien trägt unverkennbar die Handschrift des Künstlers Friedensreich Hundertwasser, der mit bürgerlichem Namen Friedrich Stowasser hieß. Die mit vielen bunten Farben verzierte Außenfassade des Hundertwasserhauses in Wien zieht die Blicke geradezu magisch an. Wer im Hundertwasserhaus wohnt, hat zudem das Recht, die Fassade rund um die Fenster ganz nach seinem eigenen Geschmack zu gestalten. Mehr als 200 Bäume und Sträucher auf den Balkonen und Dachterrassen machen aus dem Hundertwasserhaus eine grüne Oase mitten in der Stadt. Das Hundertwasserhaus ist lediglich von außen zu besichtigen. Gleich gegenüber des Hundertwasserhauses befindet sich allerdings das Hundertwasser Village, das besichtigt werden kann. Es entstand 1990-1991 aus einer Reifenwerkstatt. Der Künstler gestaltete hier sein einziges Einkaufszentrum mit einem „Dorfplatz“, einer Bar und zahlreichen Geschäften im typischen Hundertwasser-Stil.

location-Hg19_Map_Tooltips_7e871258c9