Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Granichstaedtengasse 62“ entsteht ein Wohnbauprojekt mit insgesamt zwei Doppelhäsuer mit vier Wohneinheiten und einer gewichteten Wohnnutzfläche von ca. 860 m². Das Entwicklungsprojekt befindet sich in guter Grünlage im 13. Wiener Gemeindebezirk und bietet großzügige Terrassen, Balkone oder Gärten für alle Wohneinheiten. Ebenfalls werden 5 Stellplätze errichtet.

Das Objekt ist umgeben von allen wichtigen Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs und ist aufgrund der Nähe zur Speisinger Straße (öffentlicher Nahverkehr) sowie dem Bahnhof Wien - Speising ausgezeichnet an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Der Ankauf der Liegenschaft ist bereits erfolgt, die Baugenehmigung wurde bereits erteilt und die Planung des Projekts ist im vollen Gange. Der Baubeginn startet in Kürze und die Fertigstellung soll laut Planung im 2. Quartal 2023 erfolgen. Das Projekt zeichnet sich durch eine Umgebung mit hohem Entwicklungspotenzial sowie sehr erfahrenen Projektentwicklern mit einem hervorragenden Netzwerk aus.

Projekt-Highlights

Attraktive Zinsen – 7,00% Rendite bei 30 Monaten Laufzeit

Investoren erhalten auf ihr eingesetztes Kapital eine jährliche Verzinsung von 7,00 %. Die Verzinsung wird jedes Jahr an die Investoren ausgeschüttet. Das eingesetzte Kapital wird am Ende der Laufzeit von maximal 30 Monaten an die Investoren zurückgezahlt.

Sicherheit durch Bürgschaft des geschäftsführenden Gesellschafters

Es besteht eine Haftung in Form einer harten Patronatserklärung in Höhe des Darlehensbetrags, abgegeben vom geschäftsführenden Gesellschafter.

Baugenehmigung liegt bereits vor

Nach dem Ankauf der Liegenschaft wurde bereits erfolgreich die Baugenehmigung eingeholt und mit den Planungen begonnen. Der Baubeginn startet in kürze.

Wohnhaus nach modernstem Standard

Insgesamt entstehen 4 exklusive Wohneinheiten zzgl. Balkone, Terrassen und Eigengärten mit einer gewichteten Wohnnutzfläche von 860 m² bei denen viel Wert auf eine moderne, ansprechende und zeitgemäße Architektur gelegt wurde. Besonderes Augenmerk gilt der ökologisch - nachhaltigen Bauweise und dem schonenden Einsatz wertvoller Ressourcen.

Grüne - und zugleich städtische Lage im 13. Bezirk

Der 13. Bezirk in Wien, auch als „Hietzing“ bezeichnet, bietet seinen Bewohnern ausreichend Platz an Grünfläche, welche mehr als 70% der gesamten Bezirksfläche ausmacht. Im Nordosten Wiens gelegen grenzt Hietzing direkt an das weitläufige Waldgebiet des Wienerwalds an

Konzeption des Projekts durch die DEBO Holding GmbH

Die DEBO Holding Group als Muttergesellschaft wickelt hochwertige Projekte ab und ist spezialisiert auf Wohnbauprojekte wie beispielsweise Dachgeschoßausbauten in den inneren Bezirken Wiens oder Komplettsanierungen in gefragter Lage. Angefangen von der Liegenschaftsakquise über die gesamte Baukontrolle bis zur schlüsselfertigen Übergabe an den Käufer ist die DEBO Holding der richtige Ansprechpartner.

Investment-Case

Die Darlehensnehmerin ist grundbücherliche Eigentümerin des Grundstücks mit der Adresse Granichstaedtengasse 62-64, 1130 in Wien. Insgesamt werden zwei Doppelhäuser und vier Wohneinheiten mit einer Wohnnutzfläche von ca. 860 m² sowie 5 Stellplätze errichtet.

Der Erwerb der Liegenschaft ist erfolgt, die Planungsphase ist abgeschlossen und die Baubewilligung liegt bereits vor. Der Baubeginn ist für das 2. Quartal 2021 angesetzt, sodass die Bautätigkeiten aller Voraussicht nach bis zum 2. Quartal 2023 abgeschlossen sein werden. Der Verkauf der Wohnungen ist nach Wohnungseigentumsbegründung als Verkauf an Endnutzer geplant.

Jährliche Ausschüttungen:

Während der Laufzeit erhält der Darlehensgeber eine jährliche Ausschüttung von 7,00%.

Kurze Laufzeit:

Der Darlehensgeber erhält nach Verwertung der Wohnungen sein eingesetztes Kapital zurück. Dies soll gemäß der Planung nach maximal 30 Monaten erfolgen.

Finanzkennzahlen

Kaufpreis Liegenschaft
1.440.000 €
Kaufnebenkosten
112.000 €
Planungskosten (Architekt, Statik etc.)
100.000 €
Baukosten
2.580.000 €
Firmenkosten
100.000 €
Finanzierungskosten
183.360 €
Gesamtinvestitionskosten
4.515.360 €
Verkaufserlöse (Annahme)
5.848.000 €
Gewinn
1.332.640 €

Finanzierungsstruktur

Lage

Entdecke die Umgebung

Der 13. Bezirk in Wien, auch als „Hietzing“ bekannt, beherbergt vielfältige Freizeit- und Erholungsgebiete. Besondere Hotspots des Bezirks sind dabei das Schloss Schönbrunn, der Lainzer Tiergarten sowie der Zoo Schönbrunn. Viele Einwohner schätzen vor allem die familienfreundlichen und ruhigen Wohngegenden des 13.Bezirks mit ausreichend Platz für Familie und sportliche Aktivitäten.

Schloss Schönbrunn

Das Schloss Schönbrunn ist das größte Schloss und eines der bedeutendsten und meistbesuchten Kulturgüter Österreichs. Das Schloss Schönbrunn samt seiner 160 Hektar großen Parkanlage gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unter Kaiserin Maria Theresia erlangte das Schloss Schönbrunn seine heutige Form und diente von Mitte des 18.Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkrieges als Sommerresidenz des österreichischen Kaiserhauses. In dieser Zeit wurde das Schloss fast durchgehend von einem mehrere hundert Personen umfassenden Hofstaat bewohnt und zu einem kulturellen und politischen Mittelpunkt des Habsburgerreiches. Während der österreichisch-ungarischen Monarchie wurde es auch „k.u.k. Lustschloss Schönbrunn“ genannt. Der großzügige umliegende Park kann für ausgiebige Spaziergänge und lange Laufrunden genutzt werden.

Lainzer Tiergarten

Ein letztes Stück urtümlicher Wienerwald - das ist der Lainzer Tiergarten, der sich am Rand der Großstadt befindet. Seit vielen Jahrzehnten handelt es sich bei diesem besonderen Erholungsgebiet um ein beliebtes Ziel für Städter, aber auch für Touristen von nah und fern. Der einmaligen Kultur- sowie Naturlandschaft, dem Reichtum der Pflanzen- und Tierwelt und den kulturhistorischen Ausstellungen in der Hermesvilla ist es zu verdanken, dass sich im Lainzer Tiergarten Erholung, Erlebnis in der Natur und Bildung ideal miteinander verbinden lassen. Der Lebensraum Lainzer Tiergarten und seine Lage, Größe, Geologie sowie sein Klima Der Lainzer Tiergarten befindet sich im Westen der Großstadt Wien und zwar im östlichen Wienerwald. Seine gesamte Fläche umfasst 2.450 Hektar - 1.945 Hektar davon entfallen auf die Waldfläche. Die Umfassungsmauer des Lainzer Tiergartens hat eine Länge von etwa 22 Kilometern.

Zoo Schönbrunn und Tropenhaus

Der Tiergarten Schönbrunn im Park des Schlosses Schönbrunn im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing wurde 1752 von den Habsburgern gegründet und ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt. Direktor des Tiergartens ist seit 2020 der Zoologe Stephan Hering-Hagenbeck. Seit dem Jahr 2006 hat der Zoo jedes Jahr über 2 Millionen Besucher. Auf einer Fläche von 17 Hektar sind rund 7.800 Tiere aus 700 Arten zu sehen. In Anthony Sheridans Zoo-Ranking wurde der Tiergarten fünfmal in Folge (2008, 2010, 2012, 2014 und 2018) als bester europäischer Zoo ausgezeichnet. Im 250. Jubiläumsjahr (2002) des Tiergartens wurde das Regenwaldhaus eröffnet. Das riesige Glashaus präsentiert einen Ausschnitt eines Berghanges im Regenwald Südostasiens. Nebelschwaden ziehen über den Holzsteg, im Teich zeichnen sich die Umrisse von Wasserschildkröten ab, ein aufziehendes Gewitter schickt sein mächtiges Grollen voraus - Alltag im Regenwald, und auch im Tiergarten Schönbrunn erlebbar. Lebensecht wird die Bedeutung der Regenwälder veranschaulicht.

ORF - Zentrum Küniglberg

1969 konnte mit dem Bau des Fernsehzentrums am Küniglberg begonnen werden. 1976 war die Anlage fertig. Der Standort in dem hoch gelegenen Bereich des Wienerwaldausläufers ermöglicht gute Richtfunkverbindungen. Die verkehrstechnisch gute Erreichbarkeit war ebenfalls von Vorteil. Es wurde versucht, den Baukomplex auf 80.000 Quadratmetern so konzentriert wie möglich anzulegen. Die Forderung nach rationeller Konstruktion wirkt auf die Baugestalt vereinheitlichend. Das Gebäude hat keine Fassade im herkömmlichen Sinn, es ist eine offen sichtbare Konstruktion. Zwischen den verbauten Flächen liegen verschiedenartig bepflanzte Höfe und Freiflächen.

Bewertung

B
KategorieBewertungPunkte
LagePrimär
1
VermietungsgradUnvermietet
3
EntwicklungsphaseNeubau
3
EntwicklungsvolumenMehr als €250 Mio.
1
Immobilien-TypWohnimmobilie
LaufzeitZwischen 18 und 36 Monaten
2
BankfinanzierungJa
Vorverwertung>20%
1
Gesamt
11
B
Das Rendity Rating dient ausschließlich zu Informationszwecken. Immobilienprojekte können auch scheitern, wodurch es im schlimmsten Fall zum Verlust des gesamten Investitionsbetrages kommen kann. Du solltest daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust du dir finanziell leisten kannst und zusätzlich Deine Investitionen auf mehrere Projekte streuen (Diversifikation). Beachte bei jedem Projekt das zugehörige Dokumente sowie den Warnhinweis.

Team

Die DEBO Holding Group ist die Mutterfirma hochwertiger Projektgesellschaftsfirmen, welche aufgrund unseres rapiden Wachstums gegründet wurde. Wir sind spezialisiert auf Wohnbauprojekte wie beispielsweise Dachgeschoss-Ausbauten in den inneren Bezirken Wiens oder Komplettsanierungen in gefragter Lage. Angefangen von der Liegenschaftsakquise über die gesamte Baukontrolle bishin zur schlüsselfertigen Übergabe an den Käufer, kümmern wir uns um alles.

Seit mehr als 20 Jahren sind wir an der Entwicklung hochwertiger Immobilienprojekte beteiligt und betreuen mit Diskretion, eine weltweite Klientel. Unser Fokus liegt dabei auf den neuesten Entwicklungsstand von Technik, Design und Umweltverträglichkeit. Aus diesem Grund ist es uns auch möglich ein Höchstmaß an Wohnqualität zu bieten. Sitz der Geschäftsführung, Projektleitung und Kundenbetreuung ist unser Innenstadtbüro in der Schottenfeldgasse 72. Von der Planung bis zur Übergabe der schlüsselfertigen Immobilien wird jeder Käufer von uns individuell betreut. Als erfahrener Immobilienspezialist übernehmen wir die gesamte Projektentwicklung sowie Umsetzung aller dafür notwendigen Maßnahmen.

DEBO Holding GmbH