Offen für Investments

Drygalskiweg 51

Wien

Rendite

7.75% p.a.

Laufzeit

30 Monate

Projektart

Entwicklung

Ausschüttung

Jährlich

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Vorstellung des Projekts

Beim Projekt „Drygalskiweg 51“ handelt es sich um die Errichtung eines Neubauprojekts mit insgesamt 22 Wohneinheiten. Das Objekt entsteht am süd-östlichen Rande des 21. Wiener Gemeindebezirks. Die Immobilie liegt somit an der direkten Grenze zum 22. Wiener Gemeindebezirk, der Donaustadt. Gegenwärtig umfasst das Objekt die Liegenschaft mit einer Grundstücksfläche von 1.489 m². Die Einheiten sind zu 100% für die Wohnnutzung geplant und werden nach Fertigstellung eine Gesamtnutzfläche von rund 2.287 m² aufweisen. Die Wohneinheiten sollen über Freiflächen wie z.B. kleinen Gärten verfügen. Die Ausstattung und Gestaltung der neuen Wohnungen werden mit hochwertigen Materialien in natürlichen Farben gehalten.

Die Liegenschaft befindet sich in einer guten Wohnlage in Wien Floridsdorf – im 21. Wiener Gemeindebezirk. Alle Nahversorgungseinrichtungen sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Das Shoppingparadies Donau Zentrum bietet ein ausgewogenes Einkaufsparadies für alle Shoppingbedürfnisse. Ärzte, Kindergärten und Schulen sind leicht erreichbar.

Der Ankauf der Liegenschaft ist erfolgt, und die Emittentin ist bereits Eigentümerin der Liegenschaft. Geplant ist ein Einzelabverkauf aller Wohneinheiten. Eine Baugenehmigung liegt bereits vor. Die Baumaßnahmen starten planmäßig noch in diesem Jahr (2022) und enden planmäßig im ersten Kalenderquartal 2024.

Projekt-Highlights

Drygalskiweg 51 Projektgesellschaft GmbH - Nadland Development Group - langjähriger Partner von Rendity

Die Nadland Development Group wurde im Juni 2006 gegründet. Seit der Gründung beschäftigt sich die Nadland Development Group mit der Entwicklung und Umsetzung von Immobilienprojekten in Wien. Der Fokus liegt dabei in der Schaffung von qualitativ hochwertigem Wohnraum in urbanen Lagen. Der Projektentwickler Nadland Development Group ist ein langjähriger Partner von Rendity und hat in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich vier Projekte mithilfe der Rendity Investoren und Investorinnen finanziert. Eins dieser Projekte mit einem Volumen von 500.000 € exkl. Zinsen wurde bereits an die Investoren und Investorinnen zurückgezahlt.

Baugenehmigung liegt bereits vor

Die Emittentin ist bereits Eigentümerin der Liegenschaft und die Baugenehmigung, sowie die Verträge für die Durchführung der Baumaßnahmen liegen vor. Die Baumaßnahmen starten noch in diesem Jahr (2022) und enden planmäßig im ersten Kalenderquartal 2024.

Attraktive Zinsen und kurze Laufzeit – 7,75 % Rendite bei nur 30 Monaten Laufzeit

Investoren und Investorinnen erhalten auf ihr eingesetztes Kapital eine jährliche Verzinsung von 7,75 %. Die Verzinsung wird jedes Jahr ausgeschüttet. Das eingesetzte Kapital wird am Ende der Laufzeit von maximal 30 Monaten an die Investoren und Investorinnen vollständig zurückgezahlt.

RENDITY Sofortzins – Zinsen ab dem 1. Tag

Investoren und Investorinnen erhalten bereits ab Einzahlung des Investments den Rendity Sofortzins, der schon nach Ablauf der Zeichnungsfrist ausgezahlt wird. Mit dem Rendity Sofortzins erhalten Investoren und Investorinnen für ihr investiertes Kapital nicht nur Zinsen für die Darlehenslaufzeit, sondern auch schon für die Zeit davor. Somit erhalten Investoren und Investorinnen auch schon während der Zeichnungsfrist Zinsen für ihr Investment. Der angelaufene Rendity Sofortzins wird bereits nach Ende der Zeichnungsfrist auf das Wallet ausgezahlt.

Imposantes Neubauprojekt in idealer Lage zwischen Grünflächen und Nahversorgungseinrichtungen

Das Objekt wird in einer idealen Lage in Wien errichtet. Es handelt sich um ein Neubauprojekt, welches im 21. Bezirk, angrenzend an den 22. Bezirk, errichtet wird. Die unmittelbare Nähe zur Alten Donau, sowie zum Einkaufsparadies Donau Zentrum lassen für die Bewohnerinnen und Bewohner keine Wünsche offen.

Investment-Case

Die Darlehensnehmerin ist grundbücherliche Eigentümerin des Grundstücks mit der Adresse Drygalskiweg 51, 1210 Wien. Im Zuge des Neubauprojekts entstehen 22 imposante Wohneinheiten mit einer Gesamtnutzfläche von 2.287 m². Das Grundstück der Liegenschaft umfasst eine Fläche von ca. 1,489 m². Hierbei entfallen 100% auf Wohnnutzung.

Ziel dieser Emission ist es die eingesetzten Eigenmittel teilweise abzulösen, sowie die Finanzierung der Errichtung des Neubauprojekts. Anschließend ist ein Einzelabverkauf aller Einheiten geplant. Eine Baugenehmigung liegt bereits vor. Der Baustart des Neubauprojekts ist für dieses Jahr (2022) geplant. Es wird erwartet, dass die Bautätigkeiten spätestens im 1. Kalenderquartal 2024 abgeschlossen sein werden.

Jährliche Ausschüttungen:

Während der Laufzeit erhält der Darlehensgeber eine jährliche Ausschüttung von 7,75 %.

Kurze Laufzeit:

Der Darlehensgeber erhält nach Verwertung der Wohnungen sein eingesetztes Kapital zurück. Dies soll gemäß der Planung nach maximal 30 Monaten erfolgen.

Finanzkennzahlen

Kaufpreis Liegenschaft (inkl. Nebenkosten)
4.600.000 €
Baukosten
7.500.000 €
Finanzierungskosten
550.000 €
Planungskosten
200.000 €
Gesamtinvestitionskosten
12.850.000 €
Verkaufserlöse (Annahme)
15.537.000 €
Gewinn
2.667.000 €

Finanzierungsstruktur

Lage

Willkommen in 1210 Wien

Der 21. Bezirk oder auch „Floridsdorf“ genannt, ist ein Stadtteil im Norden von Wien. Er grenzt im Süden und Osten an den Bezirk Donaustadt und im süd-westen an den zweitlängsten Fluss Europas, die Donau. Auf einer Größe von ca. 45 km² leben rund 174.000 Einwohner. Floridsdorf ist damit nach Favoriten und Donaustadt einer der bevölkerungsreichsten Bezirke Wiens. Der 21. Wiener Gemeindebezirk wird von seinen Bewohnern wegen der guten Erreichbarkeit des Stadtzentrums und der Nähe zu Naherholungsgebieten wie der Donauinsel und der Alten Donau geschätzt. Trotz seiner hohen Einwohnerzahl liegt Floridsdorf im unteren Viertel der Wiener Bevölkerungsdichte.

Mikrolage Drygalskiweg

Nichts ist mehr wert als eine gute Lage. Das Projekt „Drygalskiweg 51“ liegt am Rande des 21. Wiener Gemeindebezirks, an der Grenze zum 22. Bezirk „Donaustadt“. Das Projekt ist ideal gelegen in unmittelbarer Nähe jeglicher Nahversorgungseinrichtungen aller Art. In nur 9 Minuten ist die U-Bahn-Station Kagran und somit auch das beliebte Donau Zentrum, fußläufig zu erreichen. Das Donau Zentrum bietet einen idealen Ort für ein ausgewogenes Shoppingerlebnis. Die Alte Donau liegt ebenfalls in nächster Nähe.

Entdecke die Umgebung

Der Drygalskiweg 51 liegt am Rande des 21. Wiener Gemeindebezirks Floridsdorf und grenzt somit direkt an den 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt. Die Nähe zu Naherholungsgebieten wie der alten Donau oder dem Donaupark, führt dazu, dass man an diesem Standort sowohl Erholung durch Grünflächen und Naherholungsgebieten als auch die Vorzüge eines modernen Stadtteils mit umfangreichen sozialen, pädagogischen, kulturellen und sportlichen Einrichtungen sowie diversen Möglichkeiten der Nahversorgung genießen kann.

Alte Donau

Die Alte Donau ist ein Altarm der Donau in Wien. Nur sieben U-Bahn-Stationen vom Stephansplatz entfernt liegt das Naherholungsgebiet der alten Donau. Mehrere sehr populäre öffentliche Strandbäder sind an den Ufern zu finden, unter anderem auch das bekannteste von ihnen, das Gänsehäufel. Die Alte Donau eignet sich hervorragend für wasserbezogene Freizeitaktivitäten und wird an Sommertagen gerne zum Windsurfen und Bootfahren genutzt. Entlang der alten Donau finden sich eine Vielzahl an Segelschulen und Bootsverleihmöglichkeiten. Jährlich zieht es rund eine Million Besucher an die Alte Donau.

Donau Zentrum

Das Donau Zentrum liegt nur 9 Gehminuten von der Liegenschaft „Drygalskiweg 51“ entfernt. Das beliebte Shoppingparadies befindet sich im 22. Wiener Gemeindebezirk, oder auch „Donaustadt“ genannt. Das Westfield Donau Zentrum ist das größte Einkaufszentrum und zugleich Entertainmentcenter in Wien. Das im Jahr 1975 eröffnete Einkaufszentrum verfügte über 22.800 m², mittlerweile beträgt die Verkaufsfläche über 100.000 m². Auf der Gesamtfläche von ca. 225.000 m² (Westfield Donau Zentrum und Entertainmentcenter) befinden sich rund 260 Einzelhandels-, Gastronomie- und Unterhaltungsbetriebe. Das Zentrum zieht viele Besucher und Besucherinnen aus Wien an, sowie aus umliegenden Regionen und Nachbarländer.

Veterinärmedizinische Universität Wien

Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni) ist die einzige veterinärmedizinische, akademische Bildungs- und Forschungsstätte Österreichs. Zugleich gilt sie zur ältesten Forschungsstätte im deutschsprachigen Raum. Gegründet wurde das Bildungsinstitut im Jahr 1765 von Kaiserin Maria Theresia.

Steffl Arena

Die Steffl Arena ist Wiens größte Eissporthalle und ist die Heimspiel- und Trainingsstätte der Vienna Capitals. Die Eissportanlage dient als Halle für Konzerte, Shows, sowie neben Eishockey als Halle für Publikum- und Schuleislauf. Die Halle wurde im Jahr 1995 eröffnet und seither einmal im Jahr 2011 umgebaut und erweitert. Heutzutage heißt die Steffl Arena rund 700.000 Besucher pro Jahr willkommen. Bis zum Jahr 2018 war das Sportzentrum noch unter dem Namen „Albert Schultz Halle“ bekannt.

Donaupark & Bundesbad Alte Donau

Der Donaupark ist eine ehemalige Mülldeponie die im Rahmen der „Wiener Internationalen Gartenschau 1964“ unter der Planung des damaligen Stadtgartendirektors Prof. Ing. Alfred Auer zu einer Parkanlage umgestaltet. Der Donaupark liegt verkehrsgünstig zwischen der Wagramer Straße, der Siedlung Bruckhaufen, der Arbeiterstrandbadstraße und dem Hubertusdamm. Der Park umfasst circa 630.000 m². Im Park gibt es auch einiges zu sehen, so wie den Donauturm, die Papstwiese, den Irissee und die Donauparkbahn.

Das Bundesbad ist eines der beliebtesten Bäder Wiens. Das Bad liegt zentrumsseitig am Ufer der Alten Donau nahe dem Donaupark an der Arbeiterstrandbadstraße. Das unter Denkmalschutz stehende Sommerbade ist im Eigentum der Republik Österreich. Das Bad umfasst insgesamt 61.000 m² an Gesamtfläche und davon sind rd. 17.500 m² Wasserfläche. Bis 1919 war das Bundesbad eine Militärschwimmschule. In den 70er Jahren erhielt das Bundesbad seinen heutigen Namen und hilft den Bewohnern in Wien dem Alltagsstress zu entfliehen.

VIC – Vienna International Centre

Das Internationale Zentrum Wiens beeindruckt mit seiner modernen Architektur und stellt seit 1979 die Heimstätte zahlreicher internationaler Organisationen dar. Besucher und Besucherinnen können täglich bei Führungen über die Tätigkeiten der Vereinten Nationen lernen und die beeindruckende Architektur aus nächster Nähe erleben. Auf dem Memorial Plaza können rund 190 Mitgliedstaaten in Form von Flaggen bestaunt werden

location-Drygalskiweg51_f744b6e2fa

Bewertung

C
KategorieBewertungPunkte
LagePrimär
1
VermietungsgradUnvermietet
3
EntwicklungsphaseNeubau
3
EntwicklungsvolumenMehr als €250 Mio.
1
Immobilien-TypWohnimmobilie
LaufzeitZwischen 18 und 36 Monaten
2
BankfinanzierungJa
Vorverwertung0-9,9%
3
Gesamt
13
C
Das Rendity Rating dient ausschließlich zu Informationszwecken. Immobilienprojekte können auch scheitern, wodurch es im schlimmsten Fall zum Verlust des gesamten Investitionsbetrages kommen kann. Du solltest daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust du dir finanziell leisten kannst und zusätzlich Deine Investitionen auf mehrere Projekte streuen (Diversifikation). Beachte bei jedem Projekt das zugehörige Dokumente sowie den Warnhinweis.

Team

Die Nadland Immoinvest GmbH wurde im Juni 2006 von Yakov Uston und Robert Haimov gegründet. Seit der Gründung beschäftigt sich die Nadland Immoinvest GmbH mit der Entwicklung und Umsetzung von Immobilienprojekten in Wien. Der Fokus liegt dabei in der Schaffung von qualitativ hochertigem Wohnraum in urbanen Lagen.

Yakov Uston, Gründer und Geschäftsführer der Nadland Immoinvest, bringt mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Immobilienbranche und einen umfassenden Trackrecord an erfolgreich durchgeführten Immobilienprojekten mit ein. Vor der Gründung der Nadland Immoinvest führte Herr Uston die Geschicke der Firma SL Immo. Im Zuge der Tätigkeiten der SL Immo führte Herr Uston die Sanierung und Verwertung von mehreren hundert Wohnungen durch.

Robert Haimov bringt jahrzentelange Erfahrung in der Immobilienbranche in Wien mit und hat im Zuge seiner Immobilienlaufbahn bereits Projekte im Wert von mehr als 250 Mio. realisiert. Neben den Tätigkeiten in der Immobilienbranche führt Robert Haimov ein Fashionunternehmen mit zahlreichen „High Profile“ Standorten in der Wiener Innenstadt.

Der Gründer und Geschäftsführer der Beratungs- und Investmengesellschaft LonVin Partners sowie der MY-REL Immobilien GmbH, Arik Alaev, arbeitet mit ausgewählten Immobilienfonds und Family Offices als Investmentpartner. Auf dieser Basis begleitet die LonVin Partners die Nadland Immoinvest GmbH bei der Finanzierung und Strukturierung der Immobilienprojekte. Die MY-REL Immobilien GmbH bringt weitere fachliche Expertise zur Umsetzung des gegenständlichen Projekts mit ein. Arik Alaev ist Finanzberater für klein- und mittelständische Unternehmen in Österreich und Deutschland, Immobilienentwickler und Investor. Als Gründer und Geschäftsführer der Beratungs- und Investmentgesellschaft LonVin Partners sowie der MY-REL Holding GmbH, welche Beteiligungen an Immobilienunternehmen (dzt mit einem Gesamtvolumen von 5 Mio. Euro) hält. Er hat sich dabei auf die Umsetzung von Wohnungssanierungen sowie Neubau spezialisiert. Zuvor arbeitete er als Investmentbanker bei Goldman Sachs im Immobilienbereich sowie als Analyst bei Citigroup im Bereich Mergers&Acquisitions. Seinen abgeschlossenen Master in Management absolvierte er in Frankreich/ Paris.

Nadland Immoinvest GmbH

Nadland Immoinvest GmbH

Meilensteine
Grundstücksankauf
Baugenehmigung erteilt
Baustart
Verkaufsbeginn
Bauarbeiten abgeschlossen