Rendity Blog
Map 1130 Wien Hietzing

Hietzinger Hauptstraße 65 – Entdecke die Umgebung

Der 13. Bezirk, der über die Stadtgrenzen hinaus als ‘Hietzing’ bekannt ist, liegt westlich des Stadtzentrums von Wien und ist der drittgrößte Bezirk der Stadt.

Mit der Entscheidung das Schloss Schönbrunn zur sommerlichen Kaiserresidenz zu machen entwickelte sich Hietzing vom Vorort zu einem Nobelbezirk. Noch heute besticht der Bezirk durch eine hohe Wohnqualität und dem höchsten Grünflächenanteil der Stadt. Alleine das öffentlich zugängliche Areal des Lainzer Tiergartens mit 22,6 km² nimmt rund 60% des Bezirks ein.

Hietzing unterteilt sich in: Alt-Hietzing, Unter-St.-Veit. Ober-St.-Veit, Hacking, Lainz und Speising. All diese Stadtteile haben einen eigenen Charme und Besonderheiten. Die Einwohner schätzen den überdurchschnittlich guten Zugang zu Bildungseinrichtungen, die Anbindung an das Stadtzentrum und die weitläufigen Parkanlagen vor der Haustür.

Demografie

  • 1,5 km Radius ≙ Population 10.094
  • 3 km Radius ≙ Population 40.375
  • Durchschnittsalter ≙ 45 Jahre
  • Durchschnittliches Jahresnettogehalt ≙ €33.912 (Männer), €22.273 (Frauen)

Eingebettet in dieses familienfreundliche Ambiente entsteht mit dem neuen Projekt Hietzinger Hauptstraße 65 neuer Wohnraum in Hietzing. Die Nähe zu Naherholungsgebieten wie etwa dem Schloss Schönbrunn oder dem Lainzer Tiergarten führt dazu, dass man an diesem Standort sowohl die Ruhe und Geborgenheit einer grünen Wohngegend als auch die Annehmlichkeiten eines modernen Stadtteils mit umfangreichen sozialen, pädagogischen, kulturellen und sportlichen Einrichtungen sowie diversen Möglichkeiten der Nahversorgung genießen kann.

Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist durch die U-Bahn-Station Unter St. Veit und Straßenbahnlinien ebenso gegeben. Innerhalb von rund 20 Minuten gelangt man etwa mit der U4 direkt ins Stadtzentrum. In wenigen Minuten ist man zudem im Einkaufszentrum Hietzing, dem kommerziellen Herzens des Bezirks und beim Seiteneingang des Schlossgartens.

Entdecke die Umgebung

Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Sommerresidenz zu Kaiserszeiten, seit 1966 UNESCO-Weltkulturerbe und nicht umsonst eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Österreichs: Schönbrunn gehört zu Wien wie die Sachertorte oder das Riesenrad. Tausende Besucher aus aller Welt strömen jährlich durch die Eingangstore von Schönbrunn, dessen Schlossgarten aber auch gerne von „Locals“ als Rückzugsort genutzt wird.

Das Schloss Schönbrunn, in seiner heutigen Form im 18. Jahrhundert als Sommerresidenz für Kaiserin (eigentlich Kaisergattin und Erzherzogin) Maria Theresia errichtet, liegt seit 1892 im 13. Wiener Gemeindebezirk, Hietzing. Sein Name geht auf einen Kaiser Matthias zurück, der hier im Jahr 1619 auf der Jagd eine artesische Quelle „entdeckt“ und ausgerufen haben soll: „Welch’ schöner Brunn“.

Mit seinen 1441 Zimmer ist Schönbrunn das größte Schloss und eines der bedeutendsten und meistbesuchten Kulturgüter Österreichs. Der Park und seine Einrichtungen ziehen weitere rund 5 Millionen an, in Summe also etwa 8,7 Millionen Besuche pro Jahr. Das Schloss und der etwa 160 ha große Park sind seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Mehr Information unter: http://www.schoenbrunn.at/

ORF-Zentrum Küniglberg

ORF-Zentrum Küniglberg

Das ORF-Zentrum Küniglberg ist der Hauptsitz des öffentlich-rechtlichen Österreichischen Rundfunks (ORF). Der Gebäudekomplex befindet sich im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing, auf dem Küniglberg etwa 1,5 Kilometer südwestlich von Schloss Schönbrunn.

Das ORF-Zentrum wurde von 1972 bis 1975 schrittweise in Betrieb genommen und umfasst einen zentralen Gerätekomplex, einen siebengeschoßigen Haupttrakt für die Verwaltung, sowie mehrere Produktionsstudios und ein 1.500 m² großes Fernsehtheater, das 500 Zusehern Platz bietet und gleichzeitig das größte Fernsehstudio Österreichs ist. In dem Gebäude arbeiten täglich 1.300 Personen und stellt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Region dar.

Lainzer Tiergarten

Hermesvilla Lainzer Tiergarten

Der Lainzer Tiergarten ist ein öffentlich zugängliches Naturschutzgebiet das von Stadt Wien verwaltet und betreut wird. Der Tiergarten zeichnet sich seit jeher durch seinen Wildreichtum aus (Hirsche, Wildschweine und Rehe) und Wanderwegen mit Blick über Wien aus. Die gute Anbindung an die Stadt machen den Lainzer Tiergarten zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien und Sportler.

Mit dem Auto ist es von der Hietzinger Hauptstraße 65 eine kurze Fahrt zum Lainzer Tor, von wo man gemütlich zur Hermesvilla spazieren kann.

Klimt Villa

Klimt-Villa-Wien-Hietzing

Unweit der Hietzinger Hauptstraße 65 befindet sich in der Feldmühlgasse ein Gartenhaus, welches  dem bedeutenden Künstler Gustav Klimt  von 1911 bis zu seinem Tod im Jahr 1918 als Atelier und Schaffensort diente. Die Klimt Villa – wie sie heute genannt wird – hatte selbst eine abwechslungsreiche Geschichte und wurde anlässlich des Klimt-Jahres renoviert. Heute beherbergt sie eine permanente Ausstellung rund um Klimts Atelier und ist eine wichtige Sehenswürdigkeit in Hietzing.

Mehr Information unter: http://www.klimtvilla.at/

Schoko & Fiocco

Der Frühling steht vor der Tür und damit steigt das Verlangen nach Eiscreme. Speziell an sonnigen Tagen versorgt Schoko & Fiocco die Nachbarschaft mit köstlichen Eisspezialitäten. Neben Klassikern wie Schokolade und Fiocco (wer hätte das bei diesem Namen bloß gedacht) werden auch ausgefallenere Kreationen wie Panna Cotta Minze, Passionsfrucht – weiße Schoko oder Roiboos & Limette serviert. Ausprobieren lohnt sich!

 

Immobilien-Investments fürs 21. Jahrhundert

Mehr erfahren