Rendity Blog

Projekt Österleingasse 8: Fünf Fragen an Nadland Immoinvest GmbH

Bereits zwei Projekte hat der Wiener Immobilienentwickler Nadland Immoinvest GmbH mittels Crowdinvestings mitfinanziert. Bei der Adam-Betz-Gasse 6 wurde das Kapital kürzlich an unsere Anlegerinnen und Anleger zuzüglich Zinsen zurückgeführt. Nadland steht auch hinter der Apostelgasse 25-27dem 100. Rendity-Projekt.

Mit der Österleingasse 8 können unsere Investorinnen und Investoren nun in das nächste Vorhaben des erfahrenen Unternehmens investieren. Bei dem Projekt im 15. Wiener Bezirk handelt es sich um eine umfangreiche Altbaurevitalisierung samt eines Dachgeschossausbaus. Der Baustart ist bereits erfolgt – 26 Wohneinheiten sollen insgesamt entstehen.

Vor dem Start der Crowdinvesting-Kampagne haben wir Nadland Immoinvest GmbH Fragen zum Projekt, dem Wiener Markt und mehr gestellt. 

Frage: Ihre Projekte finden sich allesamt in Wien – was macht diesen Markt für Sie so attraktiv?

Antwort: Wien wächst kontinuierlich und die Nachfrage nach günstigem Wohnraum steigt ständig. Wir haben unseren Firmensitz in Wien, da wir bei Firmengründung im Jahre 2006 den Fokus bei der Projektsuche auf Wien und Umgebung beschränkt haben. Trotz schwieriger Zeiten wie die derzeitige Corona-Pandemie, hat sich der heimische Immobilienmarkt als stabil erwiesen, weshalb wir mittlerweile unsere Suche auf ganz Österreich ausgeweitet haben.

Frage: Was ist beim Projekt Österleingasse 8 alles geplant und was macht dieses so besonders?

Antwort: Crowdinvesting ist eine attraktive Methode, Projekte zu realisieren. Mehrere Investoren helfen online ein Projekt zu finanzieren – so man kann sich viele Termine und Zeit ersparen. Des Weiteren wird durch eine Kampagne zusätzlich der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens gesteigert. Es ist eine moderne Art, eine große Anzahl von Investoren in kürzester Zeit zu erreichen. Wir denken auch, dass es den Anlegern ein gutes Gefühl gibt, zu wissen, dass mit ihrer Hilfe ein zukünftiges Projekt gefördert werden kann und beide Seiten davon profitieren.

Frage: Was ist beim Projekt Österleingasse 8 alles geplant und was macht dieses so besonders?

Antwort: Die Liegenschaft besticht durch ihre hervorragende Lage im 15. Wiener Gemeindebezirk. Die Nähe zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch ins Grüne hebt dieses Projekt besonders hervor. Durch den Umbau wird neuer Wohnraum mit 26 Wohneinheiten geschaffen. Diese werden hochwertig und modern ausgestattet und werden über großzügig angelegte Freiflächen verfügen, welche aktuell bei Kunden sehr gefragt sind.

Frage: Wo liegt generell der Fokus der Nadland Immoinvest GmbH?

Antwort: Seit der Gründung im Jahre 2006 hat sich die Firma Nadland seither mit der Entstehung von neuem Wohnraum beschäftigt. Fokussiert und analysiert wird dabei zuerst der aktuelle Markt, der Ankauf von Liegenschaften wie Zinshäusern aber auch Neubauprojekte sind nicht uninteressant. Nach Ankauf der Zinshäuser werden diese revitalisiert und zum Verkauf oder zur Vermietung angeboten. Die Schaffung von qualitativ hochwertigem Wohnraum, welcher noch leistbar sein soll, ist uns hierbei besonders wichtig. Des Weiteren, bietet die Nadland Immoinvest GmbH, Gästen aus aller Welt eine Unterkunft, da auch Ferienapartments zur Anmietung angeboten wird.

Frage: Welche Entwicklungen sehen Sie für den Immobilienmarkt bis Ende 2021?

Antwort: Der Trend und die Nachfrage wird weiterhin in Richtung Wohnungen beziehungsweise  Häusern mit großzügig angelegten Freiflächen und größeren Wohnflächen gehen. Die Corona-Pandemie hat bei Kunden auch vermehrt den Wunsch auf den Kauf von Wohnungseigentum und mehr Häuslichkeit in ländlicheren Gegenden gelegt. Die Preissteigerung bei Immobilien wird weiter bestehen bleiben. Die steigenden Baukosten und die hohe Attraktivität in Form von Anlagen sind die Hauptgründe hierfür.

Immobilien-Investments fürs 21. Jahrhundert

Mehr erfahren