Rendity Blog

Projekt Koppstraße 2: Fünf Fragen an die Velum GmbH

Die Velum GmbH bietet den Anlegerinnen und Anlegern von Rendity immer wieder die Möglichkeit in Bestandsobjekte zu investieren. Dabei handelt es sich um bereits vermietete Wohnimmobilien, die während einer Haltedauer von fünf bis sieben Jahren vermietet und in der Regel anschließend verkauft werden. Unsere Investorinnen und Investorinnen erhalten vierteljährliche Ausschüttungen, welche sich aus den Mieteinnahmen generieren.

Sieben Bestandsprojekte der Velum GmbH wurden über Rendity erfolgreich finanziert. Mit der Koppstraße 2 in 1160 Wien kann nun in das nächste Objekt des Wiener Unternehmens investiert werden. Die Laufzeit beträgt 48 Monate bei einer Rendite von 4,75 Prozent. Wir haben vor dem Start der Kampagne fünf Fragen an die Velum GmbH gestellt.

Das Objekt der Velum GmbH in der Koppstraße 2 in 1160 Wien.

Frage: Sie haben sich auf Zinshäuser und Grundstücke im Großraum Wien spezialisiert – was macht diesen Markt so attraktiv?

Antwort: Wir sind seit 17 Jahren am Wiener Markt tätig und haben uns auf sehr langfristige Bestandshaltung spezialisiert. So gut wie alle Ankäufe der vergangenen 17 Jahre haben wir immer noch im Portfolio. Unsere Stärke ist eine langfristige, behutsame Entwicklung unserer Bestandsimmobilien – wir denken in Jahrzehnten und nicht Monaten. Der Wiener Markt ist mit seinem schönen Bestand und den moderaten Mieten ideal für eine langfristige Perspektive.

Frage: Sieben Bestandsimmobilien-Kampagnen wurden bereits über Rendity verwirklicht – wieso nutzen Sie immer wieder Crowdinvesting?

Antwort: Wir schätzen die Rendity-Community und nehmen die Crowdfinanzierung als konservative Beimischung gerne in unser Portfolio. Wir kaufen dabei fast immer erst die Objekte mit Eigen- und Fremdkapital an, entwickeln sie ein paar Jahre und nehmen erst dann die Rendity-Crowdfinanzierung als Beimischung zum Finanzierungsmix dazu.

Frage: Was ist beim Projekt Koppstraße 2 alles geplant?

Antwort: Wir bemühen uns derzeit um eine Baugenehmigung für das Dachgeschoss, für das wir bereits die Finanzierung gesichert haben. Im Zuge des Dachgeschossausbaus werden wir mehr als 800qm neue Wohnnutzfläche schaffen. In diesem Zuge wird auch ein Lift eingebaut, Steigleitungen verstärkt sowie Stiegenhaus und Fassade saniert.

Frage: Welche Immobilien stehen bei der Velum GmbH generell im Fokus?

Antwort: Wir konzentrieren uns auf das klassische Wiener Zinshaus – in den vergangenen Jahren haben wir zusätzlich Grundstücke angekauft, bei denen wir derzeit Baugenehmigungen erwirken und Mietwohnungen für den Eigenbestand realisieren werden.

Frage: Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu – welche Entwicklungen am Wiener Immobilienmarkt erwarten Sie für 2022?

Antwort: Der Wiener Immobilienmarkt ist äußerst solide – wir erwarten nach den raschen Preissteigerungen der letzten zwei Jahren eine Konsolidierung. Es ist aber weiterhin genug Geld im Markt, sodass mittelfristig von weiteren Preissteigerungen auszugehen ist – unter anderem auch durch Inflation angetrieben.

Immobilien-Investments fürs 21. Jahrhundert

Mehr erfahren