Rendity Blog
1 Million Euro

Investment-Rekord: Eine Million Euro in nur sieben Stunden finanziert

Der 1. August 2021 wird uns wohl noch eine Weile in Erinnerung bleiben. Um 12 Uhr startete unser neuestes Bestandsprojekt in der Nussdorfer Straße 10-12 mit einem Volumen von insgesamt einer Million Euro. Nach nur sieben Stunden war die Summe aufgebracht. 225 Anlegerinnen und Anleger haben sich an dem Projekt mit einer Laufzeit von 36 Monaten und einer jährlichen Verzinsung von vier Prozent beteiligt.

Hackengasse
Das Entwicklungsprojekt Hackengasse 30 war nach nicht einmal einer Stunde finanziert.

Neuer Rekord

Für uns ist diese immens schnelle Finanzierung ein neuer Rekord. Bisheriger Rekordhalter war das Projekt Hackengasse 30, das bei einem Volumen von 800.000 Euro nach nicht einmal einer Stunde abgeschlossen war. Damals handelte es sich um ein Entwicklungsprojekt im 15. Wiener Gemeindebezirk mit einer Verzinsung von 5,5 Prozent und einer Laufzeit von maximal 24 Monaten.

JP Immobilien

Bei der Nussdorfer Straße 10-12 und der Hackengasse 30 war der Emittent unser langjähriger Partner JP Immobilien. Acht Projekte wurden mittlerweile gemeinsam verwirklicht – bei vier davon fand die Rückzahlung teils vorzeitig statt. Mehr als 3,4 Millionen Euro zuzüglich Zinsen wurden so an unsere Anlegerinnen und Anleger ausgeschüttet.

Finanzierungsgeschwindigkeit erhöht

Generell haben wir in den vergangenen Monaten die Finanzierungsgeschwindigkeit unserer Projekte beschleunigt. Eine Vielzahl wurden 2021 nach nur wenigen Tagen abgeschlossen. Die Adalbert-Stifter-Straße 6 mit einem Volumen von 400.000 Euro, einer Laufzeit von 24 Monaten bei einer jährlichen Verzinsung von 6,80 Prozent, musste etwa ebenso nach wenigen Stunden geschlossen werden.

Zinshaus
Das Zinshaus in der Nussdorfer Straße 10-12.

70 Millionen Euro Kapital vermittelt

Mit dem gestrigen Projekt in der Nussdorfer Straße 10-12 konnten wir ferner einen weiteren Meilenstein überschreiten. Mehr als 70 Millionen Euro wurden in den vergangenen fünf Jahren von unseren mittlerweile fast 24.000 Anlegerinnen und Anlegern investiert. Anfang des Jahres waren es noch 50 Millionen Euro.

Ein Auftrag an uns selbst

Wir sehen dies als Auftrag an uns selbst, weiterhin auf hochqualitative Immobilienprojekte zu setzen. Wie der gestrige Sonntag gezeigt hat, spielt der Emittent bei unseren Kundinnen und Kunden eine bedeutende Rolle. In Zukunft werden wir also weiterhin einen Großteil der angebotenen Projekte ablehnen und nur mit ausgewählten Entwicklern zusammenzuarbeiten. So wollen wir unsere Marktführerschaft weiterhin ausbauen.

Immobilien-Investments fürs 21. Jahrhundert

Mehr erfahren

1 Kommentar